idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
08.04.2021 10:36

KIT-Medieneinladung: Kongress zum Mobilitätswandel

Monika Landgraf Strategische Entwicklung und Kommunikation - Gesamtkommunikation
Karlsruher Institut für Technologie

    Spannende Fachvorträge, eine virtuelle Messe und die Möglichkeit, mit den Expertinnen und Experten der Karlsruher Mobilitätsforschung zu Zukunftsthemen wie „Verkehr und Gesellschaft“, „Digitalisierung“ oder „Fahrzeuge und Umwelt“ ins Gespräch zu kommen, bietet der Karlsruhe Mobility Summit. Die Teilnahme an dem Online-Event ist kostenfrei. Die Medien sind zu der Veranstaltung eingeladen. Weitere Informationen und die Registrierung unter: www.ka-mobility-summit-2021.de

    Spannende Fachvorträge, eine virtuelle Messe und die Möglichkeit, mit den Expertinnen und Experten der Karlsruher Mobilitätsforschung zu Zukunftsthemen wie „Verkehr und Gesellschaft“, „Digitalisierung“ oder „Fahrzeuge und Umwelt“ ins Gespräch zu kommen, bietet der Karlsruhe Mobility Summit. Die Teilnahme an dem Online-Event ist kostenfrei. Die Medien sind zu der Veranstaltung eingeladen. Weitere Informationen und die Registrierung unter: http://www.ka-mobility-summit-2021.de

    Veranstalter ist das Leistungszentrum Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe, das die Forschungs- und Entwicklungskompetenz der in Karlsruhe ansässigen Einrichtungen auf dem Gebiet der Mobilitätssysteme bündelt und mit Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft vernetzt. Hierzu gehören neben dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Fraunhofer-Institute für Chemische Technologie ICT, für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, für System- und Innovationsforschung ISI und für Werkstoffmechanik IWM, die Hochschule Karlsruhe (HsKA) und das FZI Forschungszentrum Informatik, ein Innovationspartner des KIT. Sie stehen für die Vorreiterrolle Karlsruhes in Forschung und Entwicklung von Mobilitätssystemen. (mex)

    Karlsruhe Mobility Summit 2021
    Freitag, 16. April 2021, ab 10:00 Uhr
    Ort: online, http://www.ka-mobility-summit-2021.de

    Programm:

    10:00 bis 12:10 Uhr Forschungsvorträge

    Keynote: Professor Frank Gauterin, wissenschaftlicher Sprecher des Leistungszentrums Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

    „Verkehr und Gesellschaft“: Dr. Till Gnann, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI)

    „Digitalisierung“: Dr. Miriam Ruf, Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

    „Fahrzeuge und Umwelt“: Dr. Olaf Toedter, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

    12:10 bis 15:00 Uhr Virtuelle Messe

    mit Exponaten wie 3D-Modellen etwa eines Fahrzeugcockpits mit neuartiger Mensch-Maschine-Schnittstelle, Filmen, Wissenschaftspräsentationen und Interaktion mit den Forschenden

    Weitere Informationen: http://www.ka-mobility-summit-2021.de

    Kontakt für diese Presseinformation:

    Dr. Felix Mescoli, Pressereferent, Tel.: +49 721 608-41171, E-Mail: felix.mescoli@kit.edu

    Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 23 300 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Das KIT ist eine der deutschen Exzellenzuniversitäten.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).