idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
12.04.2021 17:03

Prof. Dr. Tanja Rudolph übernimmt Vorsitz der DGK-Programmkommission

Anna Reiss Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum - Herz- und Diabeteszentrum NRW Bad Oeynhausen

    Oberärztin der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie am HDZ NRW wird Mitglied des neu gewählten Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

    Prof. Dr. Tanja Rudolph, Oberärztin der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie unter der Leitung von Prof. Dr. Volker Rudolph am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, ist am vergangenen Wochenende im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zur Vorsitzenden der Programmkommission gewählt worden.

    Innerhalb des neu gewählten Vorstands (zukünftiger Präsident: Prof. Dr. Holger Thiele, Leipzig) wird die Kardiologin als Vorsitzende gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Kommission die wissenschaftlichen Programme der Fachgesellschaft für die Jahrestagung und die DGK-Herztage vorbereiten und organisieren.

    Am Herz- und Diabeteszentrum NRW leitet Professorin Tanja Rudolph zusammen mit Herzchirurgin Prof. Dr. Sabine Bleiziffer das TAVI-Programm und weitere kathetergeführte Herzklappenverfahren. Als Spezialistin für interventionelle Kardiologie ist sie Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Arbeitsgruppen in Deutschland und Europa.

    -----

    Als Spezialklinik zur Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen zählt das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW), Bad Oeynhausen mit 35.000 Patienten pro Jahr, davon 14.600 in stationärer Behandlung, zu den größten und modernsten Zentren seiner Art in Europa.

    Die Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie des HDZ NRW unter der Leitung von Prof. Dr. med. Volker Rudolph ist spezialisiert auf die Behandlung der Koronaren Herzkrankheit, Herzklappenfehler, Herzmuskelerkrankungen und entzündliche Herzerkrankungen. In der Klinik werden jährlich mehr als 5.000 kathetergestützte Verfahren durchgeführt. Modernste diagnostische und bildgebende Verfahren sowie alle modernen Kathetertechniken sichern die bestmögliche und schonende medizinische Versorgung der Patienten. Die Klinik ist Europäisches und Nationales Exzellenz-Zentrum zur Bluthochdruckbehandlung, anerkanntes Brustschmerzzentrum (CPU – Chest Pain Unit) sowie als überregionales Zentrum zur Versorgung Erwachsener mit angeborenem Herzfehler (EMAH) zertifiziert.

    Weitere Informationen:

    Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
    Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Leitung: Anna Reiss
    Georgstr. 11
    32545 Bad Oeynhausen
    Tel. 05731 97-1955
    Fax 05731 97-2028
    E-Mail: info@hdz-nrw.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. med. Tanja Rudolph
    Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie
    Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen


    Weitere Informationen:

    http://www.hdz-nrw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. med. Tanja Rudolph, Kardiologin am HDZ NRW, Bad Oeynhausen


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).