idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
30.04.2021 10:14

Kompetenzzentrum LOGWERT an der Hochschule Heilbronn mit neuer Struktur

Vanessa Offermann Abteilung Hochschulkommunikation
Hochschule Heilbronn

    • Die Hochschule Heilbronn entwickelt ihr Forschungsprofil im Bereich Mobilitäts-innovationen
    • Drei Forschungsfelder mit starkem regionalen Bezug

    Heilbronn, April 2021. Seit Anfang 2015 bereichert das Kompetenzzentrum LOGWERT an der Hochschule Heilbronn die vielseitige Forschungslandschaft in der Region Heilbronn-Franken mit Forschungsbeiträgen zur Nachhaltigkeit von Mobilitäts- und Logistikinnovationen.

    Hervorgegangen ist das von Prof. Dr. Tobias Bernecker gegründete Kompetenzzentrum aus einer Kooperation zwischen der Hochschule Heilbronn und dem Fraunhofer IAO in Stuttgart. Beide Einrichtungen arbeiten heute am Bildungscampus Heilbronn eng miteinander an gemeinsamen Projekten der angewandten Forschung, die oftmals mit weiteren Partnern aus der Forschung und der Industrie durchgeführt werden.

    LOGWERT ist rasch zu einem gefragten und wichtigen Kooperationspartner in der Region und darüber hinaus geworden. So wurden jüngst beispielsweise die Ergebnisse des H2-Innovationslabors Heilbronn-Franken vorgestellt, das LOGWERT gemeinsam mit Partnern initiiert hat um die Potenziale der Region Heilbronn-Franken als Wasserstoffregion zu erforschen. Wasserstoff ist derzeit ein zentrales Thema für das Kompetenzzentrum. LOGWERT ist auch an dem zukünftig über den Wettbewerb RegioWIN geförderten „Hydrogen Hub Heilbronn-Franken“ beteiligt. Mit dem „Hydrogen Hub HN-F“ soll die Region zu einer Keimzelle für eine künftige Wasserstoffregion werden, die sich auch durch ihre Forschungsstärke auszeichnen wird.

    LOGWERT forscht aber nicht nur im Bereich Wasserstoff, sondern ist auch im Bereich innovativer Lösungen für die kommunale Mobilität von morgen aktiv. Gemeinsam mit der Gemeinde Untergruppenbach wird derzeit ein Baugebiet konzipiert, das die Mobilität von morgen bereits mitdenkt, und im nördlichen Landkreis Heilbronn soll demnächst ein Projekt zum „ÖPNV auf Abruf“ begleitet werden. Darüber hinaus arbeiten die Forscherinnen und Forscher bei LOGWERT seit mehreren Jahren, gefördert durch den Bund, an Geschäftsmodellen für klimafreundliche Lkw mit Batterien, Brennstoffzellen oder unter Oberleitung.

    Nach zehnjähriger Tätigkeit als Professor für Verkehrspolitik und Verkehrswirtschaft an der Fakultät Wirtschaft und Verkehr der Hochschule Heilbronn wird Prof. Dr. Tobias Bernecker, der das Kompetenzzentrum LOGWERT aufgebaut hat und derzeit leitet, die Hochschule Heilbronn Mitte des Jahres 2021 verlassen. Er wird zukünftig als Geschäftsführer des Zweckverbands Regional-Stadtbahn Neckar Alb eines der spannendsten ÖPNV-Projekte in Baden-Württemberg umsetzen. „Ich freue mich darauf, die Herausforderung Zweisystem-Stadtbahn in meiner Heimat Neckar-Alb realisieren zu dürfen. Das Projekt ist gelebter Umwelt- und Klimaschutz durch eine nachhaltige und innovative Mobilitätskonzeption. Hierzu habe ich in Heilbronn viel gelernt. Die Zeit an der Hochschule hat mich geprägt, und ich werde Kollegium, Mitarbeitende und vor allem die Zeit mit den Studierenden in allerbester Erinnerung behalten. Ganz besonders froh bin ich, dass das Projekt LOGWERT ohne Einschränkungen weitergehen wird“, so Prof. Bernecker.

    Nachdem LOGWERT bereits in den letzten Jahren stark gewachsen ist, wird eine neue Führungsstruktur dafür sorgen, die Bereiche ÖPNV, neue Mobilität und Logistik weiter zu entwickeln. „LOGWERT soll weiterwachsen! Ganz besonders freue ich mich, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums aktiv diesen Prozess mitgestalten und so die Wirkung in die Region intensivieren“, so Prof. Dr. Raoul Zöllner, Forschungsprofessor für Autonome Systeme und Prorektor Forschung, Transfer, Innovation der Hochschule.

    „LOGWERT wird weiterhin ein verlässlicher Ansprechpartner in allen Forschungsfragen zu nachhaltigen Mobilitätslösungen sein “, ergänzt Prof. Dr. Stefan Wilms, Dekan der Fakultät
    Wirtschaft und Verkehr. Ganz wichtig ist beiden, dass das LOGWERT-Team gemeinsam den eingeschlagenen Kurs fortführt und weiterhin enthusiastisch zukunftsgewandte Projekte anpackt. Die Projektpartner können sich auf bekannte Ansprechpartnerinnen und -partner weiterhin verlassen.

    Prof. Bernecker wird LOGWERT mit seiner Expertise auch künftig zur Verfügung stehen und soll eine Funktion im neu eingerichteten Beirat des Kompetenzzentrums übernehmen. Auch im Bereich der Lehre wird Prof. Bernecker den Kontakt zur Hochschule Heilbronn und zur Fakultät für Wirtschaft und Verkehr nicht abreißen lassen. „Ich freue mich darauf, den Heilbronner Studierenden aus der Praxis heraus in Zukunft nochmals andere Impulse zur Mobilitätsentwicklung geben zu können“, so seine Vorfreude auf kommende gemeinsame Projekte.

    --
    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
    Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

    Kontakt LOGWERT: Claudia Schenk, Forschungskoordinatorin, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon 07131-504-1138, E-Mail: http://claudia.schenkhs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Torsten Robert, Pressesprecher,
    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131-504-499,
    E-Mail: torsten.robert@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).