idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
04.05.2021 10:20

UV-Filter zum Schutz wertvoller Glasmalereien im Naumburger Dom

Klaus Jongebloed Pressestelle
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

    DBU fördert Projekt im Unesco-Weltkulturerbe

    Naumburg. Er gilt als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Hochmittelalters, seit 2018 trägt der Naumburger Dom gar den Titel Unesco-Welterbe. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hilft mit einer fachlichen und finanziellen Förderung in Höhe von 125.000 Euro, diesen Schatz zu bewahren.

    Denn in den beiden Chören des Naumburger Doms sind wertvolle Glasmalereien aus dem 13. Jahrhundert erhalten. Um Alterungsprozesse durch Sonneneinstrahlung zu verlangsamen und so Kulturgüter zu schützen, werden seit einigen Jahren UV-Filtergläser eingesetzt. In dem DBU-Projekt untersuchten die „Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz“, wie hoch die tatsächliche Wirksamkeit der auf dem Markt verfügbaren Filter ist. Das Ergebnis: Alle konnten den Anforderungen gerecht werden. Kleinere Unterschiede waren aber zu erkennen. „Die Glasmalereien im Naumburger Dom zählen zu den herausragenden Werken gotischer Glaskunst in Europa“, sagt Constanze Fuhrmann, DBU-Referatsleiterin für Umwelt und Kulturgüter. Verschiedene Maßnahmen hätten in der Vergangenheit zum Erhalt dieser Glaskunst beigetragen. Dafür nutzen laut Fuhrmann die Restauratoren vor allem Kunstharze und organische Bindemittel.

    UV-Licht schädigt Kunstwerke

    Die Herausforderung: Die Schutzmaterialen können nicht mehr entfernt werden, ohne Schäden an den Oberflächen zu hinterlassen. Werden sie jedoch nicht entfernt, besteht die Gefahr, dass sie sich durch stark wechselnde Klimabedingungen und UV-Licht zersetzen. So könnten sie ihre schützende Wirkung verlieren oder die Glasmalereien sogar beschädigen. „Deswegen sollen die Malereien nicht nur eine klimastabilisierende, innenbelüftete Außenschutzverglasung bekommen. Es soll gleichzeitig ein neuer UV-Schutz installiert werden“, sagt Projektleiter Holger Kunde.

    Alle Filter geeignet

    Um das optimale Filterglas auszuwählen, wurde die Wirksamkeit der auf dem Markt verfügbaren Modelle getestet. Im Ergebnis zeigte sich, dass alle getesteten Gläser die Anforderungen im Hinblick auf die UV-Filterung erfüllen konnten. Kleinere Unterschiede bei der Haltbarkeit konnte das Team aber feststellen: Die laminierten Gläser zeigten im Gegensatz zu den mundgeblasenen während der künstlichen Witterung erste Anzeichen von Delaminierung – einzelne Schichten lösen sich ab. Allerdings könnten auch diese Gläser sinnvoll sein, da sie in großen Abmessungen lieferbar seien. Es benötige jeweils objektspezifische Planungen und Materialentscheidungen. „Damit liefert das Projekt eine wichtige Grundlage für die Auswahl von geeigneten Schutzglassystemen, um die historischen Glasmalereien zu erhalten“, sagt Constanze Fuhrmann.


    Weitere Informationen:

    https://www.dbu.de/123artikel39001_2442.html Online-Pressemitteilung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Kunst / Design, Umwelt / Ökologie, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Wertvolle Glasmalereien wie die der Heiligen Margaretha des Naumburger Doms müssen vor schädigenden Umwelteinflüssen wie UV-Licht geschützt werden.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).