idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
04.05.2021 11:08

Greifswalder Pharmazie und Zahnmedizin erhalten im CHE-Ranking besonders viele sehr gute Bewertungen

Jan Meßerschmidt Hochschulkommunikation
Universität Greifswald

    Im aktuellen CHE-Ranking schneiden die Fächer Pharmazie und Zahnmedizin an der Universität Greifswald besonders gut ab. Die Studierenden vergaben in der Pharmazie in 13 und in der Zahnmedizin in 15 Kategorien die Bewertung „sehr zufrieden“. Auch in den Fächern Biochemie, Biologie, Geografie, Medizin, Physik, Politikwissenschaft und Mathematik gab es in mehreren Kategorien sehr gute Bewertungen und damit die Einordnung in die Spitzengruppe im bundesweiten Vergleich. Alle Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings 2021/2022 sind seit dem 4. Mai 2021 im ZEIT-Studienführer 2020/2021 sowie auf ZEIT CAMPUS online veröffentlicht.

    In den Fächern Zahnmedizin und Pharmazie sind die Studierenden unter anderem sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation und loben verschiedene Ausstattungsmerkmale. Auch die Betreuung und die Unterstützung im Studium sowie für ein Auslandsstudium, das Lehrangebot, die Prüfungen, der Wissenschaftsbezug und die Angebote zur Berufsorientierung überzeugen sie. Die Unterstützung am Studienanfang wird ebenfalls in beiden Fächern mit sehr gut bewertet. Studierende der Zahnmedizin loben darüber hinaus noch die Studienorganisation und bei den Forschungskriterien sind die Zitationen pro Publikation überdurchschnittlich hoch.

    Die Studienorganisation wird in den Fächern Biochemie, Physik und Politikwissenschaft sehr gut bewertet. In Biochemie, Biologie bewerten die Studierenden die Betreuung sehr gut. Die Biologie punktet zudem mit der Unterstützung für ein Auslandsstudium, bei den Laborpraktika und der Vermittlung fachwissenschaftlicher
    Kompetenzen. Die Medizin erhält unter anderem die Bewertung sehr gut für die Unterstützung am Studienanfang und der Erfolgsquote im ersten Abschnitt der Medizinischen Prüfung.

    Das CHE-Hochschulranking fragt Studierende nach ihren Studienbedingungen sowohl im Allgemeinen als auch zu konkreten Kriterien wie Betreuung, Unterstützung im Studium oder für ein Auslandsstudium, das Lehrangebot, die Studienorganisation oder die Prüfungen. Ebenso die Angebote zur Berufsorientierung, der Wissenschafts-oder Praxisbezug, die Räume, die Bibliotheksausstattung oder die IT-Infrastruktur werden von ihnen beurteilt. Darüber hinaus werden vom CHE Fakten zu Lehre und Forschung erhoben. Mit 120 000 befragten Studierenden und mehr als 300 untersuchten Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen (HAW) sowie Dualen Hochschulen und Berufsakademien ist das Ranking der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum.

    Auszüge aus dem Ranking sind im ZEIT-Studienführer 2021/2022 veröffentlicht. Daneben beantwortet der Studienführer wichtigste Fragen rund um den Einstieg ins Studium, hilft bei der Entscheidung für das richtige Studienfach, den passenden Studienort und gibt Tipps zu Studienbewerbung und -finanzierung. Ausführliche Ergebnisse für die Fächer BWL und Jura an der Universität Greifswald sind auf Internetseiten von ZEIT CAMPUS online eingestellt.

    Weitere Informationen
    CHE-Hochschulranking 2021/22 http://www.zeit.de/che-ranking
    Hintergründe zum CHE-Ranking https://methodik.che-ranking.de/

    Ansprechpartner an der Universität Greifswald
    Stabsstelle Hochschulmarketing
    Pressesprecher: Jan Meßerschmidt
    Domstraße 11, Eingang 1, 17489 Greifswald
    Telefon 03834 420 1150
    pressestelle@uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Symbolbild Studieren in Greifswald


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).