idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
06.05.2021 09:13

Das Popup Labor BW kommt nach Crailsheim

Juliane Segedi Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Um auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus ländlichen Regionen bei der Umsetzung von Innovationen zu unterstützen, veranstalten das baden-württembergische Wirtschaftsministerium und das Fraunhofer IAO bereits zum achten Mal das »Popup Labor BW«. Nach sieben erfolgreichen Veranstaltungen quer durch Baden-Württemberg macht das Popup Labor BW vom 8. bis zum 15. Juni 2021 Station in Crailsheim.

    Während es für große Unternehmen kein Problem ist, für Mitarbeitende, Geschäftspartner und Kunden eigene Denkfabriken oder Lern- und Experimentierräume aufzubauen, stellt sich die Lage für KMU anders dar. Obwohl sie hochgradig betroffen sind, fehlt kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Baden-Württemberg oftmals der direkte Zugang zu theoretischem Wissen und praktischer Umsetzung in Sachen Innovationsmethoden und digitaler Transformation. Als eine Art »Werkstatt auf Zeit« unterstützt das »Popup Labor BW« KMU unmittelbar und ortsnah bei der Umsetzung von Innovationen. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Nach sieben erfolgreichen Veranstaltungen u. a. in Ostwürttemberg, Ortenau, Zollernalb, Allgäu-Oberschwaben, der Region Bruchsal, dem Main-Tauber-Kreis und der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg kommt das Popup Labor BW vom 8. bis zum 15. Juni 2021 nun auch nach Crailsheim.

    Einblicke in neueste Trends aus Digitalisierung, Technologie und Innovationsmethodik
    Mithilfe verschiedener Veranstaltungsformate soll ein produktiver Dialog entstehen und ein Netzwerk für die Teilnehmenden geschaffen werden, um KMU dabei zu unterstützen, mit den Themen Digitalisierung und Innovation besser vertraut zu werden. Das kostenlose Programm für Crailsheim beinhaltet deshalb sowohl täglich stattfindende Formate wie »Tool des Tages«, aber auch einzelne Angebote: von A wie Auftaktveranstaltung, die als »Popup Labor TV« live aus dem Studio in Crailsheim gestreamt wird, über E wie »Experiment Book Sprint: In 48 Stunden zu einem Buch von und für die Region« bis hin zu W wie »Walk & Talk«, einem Digitalisierungsspaziergang durch den Ort. Außerdem laden zwei Wissenschaftler*innen des Fraunhofer IAO gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH zu einem Brainstorming-Workshop zum Thema »5G kommt!« ein.

    Kreatives Umfeld für innovative Ideen
    »Mit den Popup Laboren bieten wir dem Mittelstand ein kreatives Umfeld und beste Bedingungen, um neue Wege zu erproben und innovative Ideen und erfolgreiche Geschäftsmodelle zu gestalten. Gründer, Startups und innovative, kreative Köpfe können sich in den Lern- und Experimentierräumen ausprobieren, austauschen und vernetzen«, so Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Technologiebeauftragter des Landes und Institutsleiter des Fraunhofer IAO. Geschäftsführer*innen, Führungskräfte, Mitarbeitende und Auszubildende von Unternehmen und Start-ups sind eingeladen, die Innovationswerkstatt zu nutzen, um mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsprozessen zu experimentieren. Die interaktiven Workshops rund um Innovationsmethoden wie Zusammenarbeit der Zukunft und hybride Events haben einen hohen direkten Anwendungsnutzen für KMU. Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erläutert: »Unser klarer Anspruch ist es, Baden-Württemberg auch in Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren. Wir wollen weiter auf der Gewinnerseite stehen. Das geht aber nur, wenn unsere Mittelständler nicht den Anschluss verlieren.«

    Popup Labore und die »neue Normalität«
    Angesichts der Covid-19 Pandemie will das achte Popup Labor auch einen Beitrag zur Gestaltung der neuen Normalität leisten. Teile des Popup Labors sind als Präsenz-, Hybrid- bzw. Digitalveranstaltungen geplant, um auch die Vernetzung vor Ort zu stärken. So kann das Popup Labor Projektteam jederzeit geeignete Maßnahmen treffen, um den größtmöglichen Gesundheitsschutz für alle Beteiligten zu gewährleisten. Sollte es aufgrund der Pandemie-Entwicklung erforderlich sein, werden die Einzelveranstaltungen in virtueller Form durchgeführt.


    Weitere Informationen
    Zur Veranstaltungsseite (iao.fraunhofer.de)
    www.popuplabor-bw.de

    Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
    Yeama Bangali
    Fraunhofer IAO
    Nobelstr. 12
    70569 Stuttgart
    Telefon +49 711 970-5196
    E-Mail: presse@iao.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    https://www.iao.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/2021/popup-labor-bw.html
    https://www.popuplabor-bw.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).