idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
20.05.2021 10:15

BAMF-Forschungszentrum: Mehrheit der Integrationskursteilnehmenden besucht Integrationskurs bis zum Ende

Jochen Hövekenmeier Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

    Wie gestalten sich die Kursverläufe von Teilnehmenden am Allgemeinen Integrationskurs in Deutschland? Und wie viele Teilnehmende verlassen ihren Kurs vorzeitig? Eine neue Studie im Rahmen des Projekts "Evaluation der Integrationskurse" (EvIk) des Forschungszentrums des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) untersucht diese Fragen anhand von Daten der Integrationsgeschäftsdatei (InGe).

    In den Jahren 2018 und 2019 ist der Allgemeine Integrationskurs mit mehr als 350.000 Teilnehmenden in insgesamt etwa 17.000 Kursen die am häufigsten besuchte Integrationskursart. Die Anzahl der Kursteilnehmenden schwankt im Laufe eines Kurses, da einige Teilnehmende den Kurs verlassen und neue Teilnehmende im Kursverlauf hinzukommen. Die Kurzanalyse analysiert erstmalig im Detail, welche Kursabschnitte die Integrationskursteilnehmenden der Reihe nach durchlaufen und nach welchem Kursabschnitt sie einen begonnenen Integrationskurs gegebenenfalls vorzeitig verlassen. Ebenso wird untersucht, welche vorzeitig ausgetretenen Kursteilnehmenden im Analysezeitraum wieder in das Integrationskurssystem zurückkehren.

    62 Prozent der Teilnehmenden am Allgemeinen Integrationskurs mit Kursbeginn im Jahr 2018 besuchen den begonnenen Integrationskurs vom ersten bis zum letzten Sprachkursabschnitt, ohne den Kurs zu unterbrechen. 38 Prozent verlassen ihren Kurs bereits vor dessen Ende, häufig relativ kurz nach Kursbeginn. Ein vorzeitiger Kursaustritt muss einem erfolgreichen Kursverlauf bzw. Deutschspracherwerb dabei allerdings nicht im Wege stehen: „Über ein Drittel der Teilnehmenden, die ihren Kurs vorzeitig verlassen haben, nimmt im Analysezeitraum wieder an einem anderen Integrationskurs teil. Ein Großteil dieser Personen schließt dabei im darauffolgenden Kursabschnitt nahtlos an bisher erworbenes Wissen an. Nichtsdestotrotz haben etwa zwei Drittel der Integrationskursteilnehmenden, die ihren Kurs nicht zu Ende besucht haben, keinen Integrationskurs innerhalb des Analysezeitraums fortgesetzt“, erläutert Dr. Salwan Saif, wissenschaftlicher Mitarbeiter im BAMF-Forschungszentrum.

    Im Durchschnitt nehmen Kursteilnehmende mit mittlerem und hohem Bildungsniveau, Frauen sowie Personen im mittlerem Alter zwischen 35 bis 50 Jahren häufiger vom ersten bis zum letzten Sprachkursabschnitt an einem Integrationskurs teil ohne diesen zu unterbrechen. Kommt es zu einem vorzeitigen Austritt, dann kehren Kursteilnehmende mit mittlerem und hohem Bildungsniveau, Frauen und Kursteilnehmende, die zum Integrationskurs verpflichtet wurden, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in das Integrationskurssystem zurück.

    Fast jeder fünfte Teilnehmende besucht bei einer Rückkehr ins Kurssystem einen Integrationskurs in einer anderen Stadt oder Gemeinde. In solchen Fällen kann beispielsweise ein Umzug Grund für die Kursunterbrechung gewesen sein. Nur neun Prozent aller Personen, die den Kurs wechseln, setzen ihren Kursbesuch in einer anderen Integrationskursart fort. „Da die Mehrheit dieser Kurswechselnden in einen Alphabetisierungskurs für Personen mit fehlender oder ungenügend vorhandener schriftsprachlicher Kompetenz wechselt, könnten diese Teilnehmenden mit einem Allgemeinen Integrationskurs überfordert gewesen sein“, erklärt Dr. Pia Homrighausen, wissenschaftliche Mitarbeiterin im BAMF-Forschungszentrum.

    Datengrundlage dieser Studie ist ein Sonderdatenauszug der Integrationsgeschäftsdatei (InGe) des BAMF mit Informationen zu Kursverläufen von Integrationskursteilnehmenden für den Zeitraum von Januar 2018 bis September 2020. Der Fokus liegt dabei auf 6.677 Allgemeinen Integrationskursen, die im Jahr 2018 begonnen haben und deren letzter Kursabschnitt spätestens Ende Dezember 2019 geendet hat. Von diesen Kursen werden Daten von insgesamt 163.106 Integrationskursteilnehmenden herangezogen.

    Die Studie finden Sie unter http://www.bamf.de/kurzanalyse7-2021-ik-verlaeufe


    Originalpublikation:

    Homrighausen, Pia/Saif, Salwan (2021): Kursverläufe im Allgemeinen Integrationskurs. Ausgabe 07|2021 der Kurzanalysen des Forschungszentrums Migration, Integration und Asyl des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Gesellschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).