Kolloquium Flächenrecycling 25. - 26. Mai

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
30.04.1998 00:00

Kolloquium Flächenrecycling 25. - 26. Mai

Jochen Brinkmann Kontaktstelle Schule - Universität
Technische Universität Clausthal

    Flächenrecycling und Sanierungsbergbau mit geotechnischen und bergbaulichen Methoden am 25. und 26. Mai 1998 an der TU Clausthal

    Das Institut für Bergbau der TU Clausthal veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für Planung und Betriebsüberwachung im Bergbau am 25. und 26. Mai 1998 ein Kolloquium zu dem Thema "Flächenrecycling und Sanierungsbergbau mit geotechnischen und bergbaulichen Methoden". In 18 Fachvorträgen werden rechtliche und wirtschaftliche Aspekte des Flächenrecyclings und des Sanierungsbergbaus ebenso angesprochen wie naturwissenschaftliche und technische Methoden zur Erkundung, Sanierung und Wiedernutzbarmachung von industriellen und gewerblichen Altstandorten. Die Bereitstellung neuer Industrie-, Gewerbe-, Infrastruktur- und Wohnflächen wird ebenso Gegenstand der Vorträge sein wie die Schaffung von Kulturlandschaften.

    Das vollständige Programm finden Sie unter folgender URL im PDF-Format: http://www.tu-clausthal.de/ibb/Programm.PDF (Hierzu benötigen Sie den Acrobat-Reader. Dieser ist kostenfrei im Internet zu beziehen unter folgender URL: http://www.adobe.com/prodindex/acrobat/readstep.html)

    Weitere Informationen erhalten Sie im Institut für Bergbau der TU Clausthal, Erzstraße 20, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Telefon 05323 72-2223 oder 72-2222 (Dipl.-Ing. Silberberg), Telefax 72-3762, E-Mail: uwe.silberberg@tu-clausthal.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay