idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
10.06.2021 11:14

Einmal um die Welt im Klassenzimmer: Am 18. und 23. Juni Tablet-gestützten Unterricht mit World2Go kennenlernen

TU Kaiserslautern Universitätskommunikation
Technische Universität Kaiserslautern

    Aufgrund der großen Nachfrage stellt die Geographiedidaktik der TU Kaiserslautern im Juni erneut die digitalen Unterrichtskonzepte vor, die im Projekt "World2Go" entstanden sind. Der Online-Workshop startet am 18. Juni 2021 von 14 bis 18 Uhr; Teil zwei folgt am 23. Juni 2021 von 14 bis 15 Uhr. Dabei können Lehrkräfte an Schulen sowie weitere im Bildungsbereich engagierte Akteure den entsprechenden Lernzirkel und seine fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Sachverhalte kennenlernen und selbst erproben. Die Veranstaltung wird von der Offenen Digitalisierungsallianz im Rahmen der Reihe „Digital Café für Zukunftsgestalter“ organisiert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Der Lebensraum Erde steht im Mittelpunkt des Projektes „World2Go“. Schülerinnen und Schüler reisen anhand des Tablet-gestützten Lernzirkels durch die Klimazonen der Erde und befassen sich mit aktuellen Fragestellungen, wie etwa zur Standortanpassung von Pflanzen und Böden und den Auswirkungen der Klimazonen auf die Pflanzen. Eine entscheidende Lernzutat des Projekts ist die sogenannte Geobotanik-Box, die eigens vom Botanischen Garten der TUK gezüchtete Pflanzen enthält. Neben den Versuchsmaterialien in Klassensatzstärke erhalten Lehrkräfte auch einen Online-Zugang zu den jeweiligen Aufgabenstellungen.

    Im Rahmen des „Digital Café für Zukunftsgestalter“ stellt die Geographiedidaktik der TUK die Geobotanik-Box ausschnittsweise vor. Interessierte können dabei den Umgang mit dem Tablet in diesem Lernzirkel üben. Des Weiteren erarbeiten die Teilnehmenden in interaktiven Workshop-Phasen ein Instruktionsdesign von digitalen Aufgaben und erhalten so einen Überblick über die interaktiven Möglichkeiten der Lernumgebung und der Lernmaterialien. Ebenso steht die zielgruppenorientierte mediendidaktische Aufbereitung der Lerninhalte auf der Agenda.

    Das Digital Café für Zukunftsgestalter wird organisiert von der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter https://www.rti.uni-kl.de/digitalcafe/world2go/. Das Projekt „World2Go“ ist ein Teilprojekt von "U.EDU: Unified Education - Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette" und wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut angeboten. Sie ist als Lehrerfort- und Weiterbildung anerkannt. Die PL-Nummer lautet: 21KOV17062.


    Über die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz
    Die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz ist ein Verbundvorhaben der Hochschule Kaiserslautern, der Technischen Universität Kaiserslautern sowie des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM). Das Vorhaben stärkt den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer mit Wirtschaft und Gesellschaft und basiert auf einer gemeinsamen Kooperationsstrategie der beiden Hochschulen. Die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.

    Fragen beantworten:
    Chantal Momber
    Kommunikations- und Transfermanagerin
    Referat Technologie und Innovation
    Offene Digitalisierungsallianz Pfalz
    Tel.: 0631 205-5341
    E-Mail: momber@rti.uni-kl.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Biologie, Geowissenschaften
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).