idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
16.03.2004 16:28

Hochgenaue "Katzenaugen" für High-End-Anwendungen

Susanne Krause Externe und interne Kommunikation
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

    Hochleistungsfähige Reflektoren sind heute aus vielen Bereichen des Alltags nicht mehr wegzudenken. Während reflektiertes Licht in Lichtschranken gemessen wird, um beispielsweise Fertigungsabläufe zu automatisieren oder Umweltbedingungen zu kontrollieren, tragen optische Rückstrahler dazu bei, den Straßenverkehr noch ein Stück sicherer zu machen. Die Automobilindustrie setzt hier auf reflektierende Seitenmarkierungs- oder Heckleuchten, auf der Straße selbst dienen die bekannten "Katzenaugen" als Rückstrahler von Markierungspfosten.

    Für diese und zahlreiche weitere Anwendungen mit besonders hohem Anspruch an die Reflexionswerte entwickelte das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT zusammen mit der ULTRA REFLEX GmbH aus Renchen eine neue hochpräzise Reflektorstruktur. Die sogenannte Tripelarray-Struktur (siehe Abbildung), die in dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt aufgebaut wurde, basiert auf ultrapräzise bearbeiteten und hochgenau montierten Messingblättchen. Die fertige Struktur dient bei der Herstellung der eigentlichen Reflektoren als Werkzeugmaster, von dem das endgültige Werkzeug aus chemisch abgeschiedenem Nickel abgeformt wird. Das so entstandene Werkzeug kommt dann beim Spritzguss der Reflektoren aus PMMA ("Acrylglas") zum Einsatz.

    Die im Rahmen des Projekts durch Ultrapräzisionszerspanung und -montage erreichbare Formgenauigkeit und Oberflächengüte der Gesamtstruktur wurde gegenüber konventioneller Fertigung und Montage deutlich gesteigert. Die optischen Funktionsflächen des Werkzeugmasters erreichen eine Oberflächenqualität von rund 10 nm Ra. Die Formgenauigkeit bei der Endmontage der einzelnen Messingblättchen zur Gesamtstruktur liegt unterhalb von 20 µm.


    Ihre Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. Marcus Steiner
    ULTRA REFLEX GmbH
    Schleifweg 5
    77871 Renchen
    Telefon: 0 78 43/8 43 99
    Fax: 0 78 43/8 43 89
    msteiner@ultra-reflex.de

    Dipl.-Ing. Friedrich Wolf
    Fraunhofer-Institut für
    Produktionstechnologie IPT
    Steinbachstraße 17
    52074 Aachen
    Telefon: 02 41/89 04-1 54
    Fax: 02 41/89 04-61 54
    friedrich.wolf@ipt.fraunhofer.de

    Diese Pressemitteilung und zwei druckfähige Bilder finden Sie auch unter http://www.ipt.fraunhofer.de/cms.php?id=1616


    Weitere Informationen:

    http://www.ipt.fraunhofer.de/cms.php?id=1616


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Maschinenbau, Verkehr / Transport, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Aufnahme des Werkzeugmasters (Großkammer-Rasterelektronenmikroskop, Vergrößerung: 18-fach)


    Zum Download

    x

    Aufnahme des Werkzeugmasters (Großkammer-Rasterelektronenmikroskop, Vergrößerung: 115-fach)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).