idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
23.07.2021 10:20

Einladung - Podiumsdiskussion \ Afghanistan – Wie kann Frieden werden?

Susanne Heinke Public Relations
Bonn International Center for Conversion (BICC)

    Um Bilanz und Ausblick 20 Jahre nach dem Petersberger Abkommen wird es bei dieser Podiumsdiskussion im Bonner Alten Rathaus am 21. September 2021 gehen.

    Welche Aussichten auf Sicherheit und Frieden haben die Menschen in Afghanistan 2021? Welche Lehren sollte die internationale Gemeinschaft ziehen, um den Friedensprozess nach dem Abzug internationaler Truppen zu unterstützen?

    Diese und andere Fragen diskutieren Theresa Breitmaier, Berghof Foundation, Katja Mielke, BICC, Winfried Nachtwei, DGVN, und Dr. Yahya Wardak, Arzt Bonn/Kabul, AFGHANIC e.V.. Es moderiert Christoph Bongard, Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

    Die Veranstaltung im Rahmen der Bonner UN-Friedenstage wird organisiert von BICC, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Landesverband NRW (DGVN NRW e.V.) Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

    Ort: Altes Rathaus, Markt, 53111 Bonn

    Zeit: 18 bis 20 Uhr

    Programm: https://www.bicc.de/fileadmin/Dateien/pdf/events/2021/Friedenstage/Afghanistan_F...

    Anmeldung bitte bis 12.09.2021 über die Webseite: https://www.fes.de/lnk/47s

    Weitere Informationen

    Susanne Heinke
    Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    pr@bicc.de
    (0)228 911 96 – 44 / -0
    Folgen Sie BICC auf Twitter: https://twitter.com/BICC_Bonn


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Politik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).