idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
27.07.2021 14:58

Neues Forschungszentrum „Umwelttechnikum“

Rimma Gerenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

    Der Klimawandel stellt Umweltwissenschaftler*innen vor viele drängende Fragen: Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Pflanzen, Boden, Atmosphäre? Wie verändern sich wichtige Prozesse wie Photosynthese oder Wasserflüsse? Wann erreichen Waldökosysteme ihre Kipppunkte? Die Eva Mayr-Stihl Stiftung unterstützt die Suche nach Antworten und fördert daher den Bau des Umwelttechnikums, eines forst- und umweltwissenschaftlichen Experimental-Forschungszentrums an der Universität Freiburg.

    „Mit dieser Förderung möchten wir das Profil der Albert-Ludwigs-Universität in den Umwelt- und Forstwissenschaften stärken. Das Umwelttechnikum schließt die Lücke zwischen Laborforschung, großflächigen Freilandexperimenten und Beobachtungsflächen und wird damit vielversprechende Forschungsaktivitäten ermöglichen“, begründet Ehrensenator Robert Mayr, Stifter und Vorstand der Stiftung, die Förderung bei der Unterzeichnung der Fördervereinbarung über vier Millionen Euro am 26. Juli 2021. „Wir sind der Eva Mayr-Stihl Stiftung sehr dankbar, dass sie den Bau des Umwelttechnikums ermöglicht, um die Forschung zu Natur und Umwelt an unserer Universität zu erweitern. Damit wird auch unser Profilfeld Umwelt und Nachhaltigkeit wesentlich gestärkt“, sagt Prof. Dr. Kerstin Krieglstein, Rektorin der Albert-Ludwigs-Universität.

    Umweltnaturwissenschaftliche Forschungsansätze bündeln

    Das Gebäude mit angrenzendem Gewächshaus wird auf dem Campus der Technischen Fakultät angesiedelt und von der inzwischen auf 44 Professuren angewachsenen Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen genutzt werden, vielfach in intensiver Teamarbeit mit Professuren der Fakultät für Biologie und der Technischen Fakultät. „Mit dem Umwelttechnikum treiben wir die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Fachrichtungen voran und bündeln vielfältige forst- und umweltwissenschaftliche Forschungsansätze. Es ist ein wichtiger Meilenstein für die erfolgreiche Entwicklung unserer Fakultät, die wir zuletzt stark ausgebaut haben“, sagt Prof. Dr. Heiner Schanz, Dekan der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg.

    Im Umwelttechnikum werden Wissenschafter*innen vielfältige Ökosysteme simulieren können, um beispielsweise die Resilienz von Baumarten zu erforschen. Auch experimentelle Simulationen von Extremereignissen wie Dürre oder Starkregen können sie hier durchführen. Daneben wird die Interaktion zwischen Pflanzen und Insekten genauer untersucht und die Entwicklung neuer Forschungsverfahren und Messtechniken vorangetrieben werden. Der Bau des Umwelttechnikums soll Mitte 2023 abgeschlossen sein.

    ---

    Eva Mayr-Stihl Stiftung

    Die Eva Mayr-Stihl Stiftung wurde 1986 von Eva Mayr-Stihl und ihrem Ehemann Robert Mayr gegründet. Einer der Schwerpunkte der Stiftungsarbeit ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung. An der Universität Freiburg hat sie seit den 1990er Jahren die strategische Entwicklung des heutigen Profilfelds Umwelt und Nachhaltigkeit bedeutend befördert – insbesondere mit Stiftungs- und Namensprofessuren, Preisen und Forschungsförderungen zunächst an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen, später zusätzlich am Institut für Nachhaltige Technische Systeme (INATECH) der Technischen Fakultät. Daneben unterstützt die Stiftung die Junge Akademie für Nachhaltigkeitsforschung, in der herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen interdisziplinär zusammenarbeiten. Die Universität Freiburg hat Eva Mayr-Stihl und Robert Mayr für ihren besonderen Beitrag zur positiven Entwicklung der Universität mit der Würde der Ehrensenatorin beziehungsweise des Ehrensenators ausgezeichnet.

    http://www.eva-mayr-stihl-stiftung.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Andreas Friedrich
    Fakultätsassistent für Forschung, Betrieb und Finanzen
    Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Tel.: 0761/203-3603
    E-Mail: andreas.friedrich@unr.uni-freiburg.de

    Katharina Edlinger
    Eva Mayr-Stihl Stiftung
    Tel.: 07151/96633-14
    E-Mail: presse@stihl-stiftung.de

    Franziska Becker
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Tel.: 0761/203-54271
    E-Mail: franziska.becker@pr.uni-freiburg.de


    Weitere Informationen:

    https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2021/neues-forschungszentrum-umwelttechnikum


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Organisatorisches, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Robert Mayr und Kerstin Krieglstein haben die Fördervereinbarung unterzeichnet.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).