idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
06.09.2021 16:22

Nachhaltige Streitbeilegung durch Mediation

Ulrike Cron Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh

    Jetzt noch anmelden zur Weiterbildung als Mediator/Mediatorin

    Nicht nur vor Gericht, auch im Arbeitsleben oder im Nachbarschaftsbereich streiten oftmals mehrere Parteien miteinander, ohne eine Lösung ihres Problems finden zu können. Sachkundige Hilfe und Unterstützung bei der Streitbeilegung findet man dann bei gut geschulten Mediatoren. Das richtige Handwerkszeug und eine fachlich kompetente Ausbildung bietet dafür das Fernstudienangebot Mediation – integrierte Mediation. Für Studieninteressierte gibt es noch bis zum 15. September die Möglichkeit, sich für das Wintersemester 2021 beim zfh anzumelden: http://www.zfh.de/anmeldung

    Kompetenzen erweitern – Fachwissen erlernen
    Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bietet das Fernstudium Mediation – integrierte Mediation in Kooperation mit dem Fachverband Integrierte Mediation e.V. an. Ausbildungsleiter ist der ehemalige Familienrichter Arthur Trossen, der die Ausbildung konzipiert hat und seit langer Zeit betreut. Die Weiterbildung entspricht den Standards des Mediationsgesetzes und erfüllt das Anforderungsprofil von Stiftung Warentest. Innerhalb von drei Semestern können unterschiedliche Stufen der Mediationsausbildung von den Grundlagen über die Vertiefung und Generalisierung bis zur Optimierung der Mediationskompetenzen erreicht werden. Das zweite und dritte Semester können optional gewählt werden; jedes Semester wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

    Ablauf der Ausbildung
    Das Fernstudium deckt folgende Schwerpunkte ab: Mediation als Methode, Verfahren und Kompetenz im System der Konfliktbeilegung. Fachanwendungen, z.B. Familie und Wirtschaft, werden ebenso einbezogen wie eine intensive Anwendungs- und Berufsvorbereitung. Die Wissensvermittlung erfolgt zum einen mittels didaktisch gut aufbereiteter Studienbriefe im Selbststudium sowie durch drei intensive Präsenzwochenenden pro Semester, bei denen die Teilnehmer/iinnen das theoretische Wissen in Rollenspielen praktisch umsetzen und Mediation „hautnah“ erfahren und erlernen.

    An wen richtet sich das Studienangebot?
    Das berufsbegleitende Fernstudium Mediation – integrierte Mediation richtet sich neben Juristen auch an Psychologen, Sozialarbeiter oder andere Berufsgruppen, in deren Arbeitsbereichen es zur Konfliktlösung zwischen Interessengruppen kommen kann. Mediation spricht insbesondere Personen an, die Mediationskompetenz als eine Grundlage für ein neues Dienstleistungsangebot professionell anbieten möchten, darüber hinaus richtet sich das Angebot auch an Interessierte, die das Erlernte im sozialen und beruflichen Umfeld nutzen oder selber besser mit Konflikten umgehen können wollen.

    Weitere Informationen unter: http://www.zfh.de/zertifikat/mediation/ und http://www.in-mediation.eu


    Weitere Informationen:

    http://www.zfh.de/zertifikat/mediation/
    http://www.in-mediation.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Psychologie, Recht
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Noch Plätze frei: Fernstudium Mediation


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).