idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
15.09.2021 11:32

HSBA modernisiert Bachelor-Studienangebot

Lilian Mrusek Public Relations
HSBA Hamburg School of Business Administration

    Neues Bachelor Studienmodell für Business Administration garantiert zeitgemäße, hochwertige Ausbildung

    Ab dem Studienjahr 2022 bietet die HSBA Hamburg School of Business Administration den dualen Bachelor-Studiengang Business Administration (BSc)* mit deutlich mehr Wahl- und Spezialisierungsmöglichkeiten an. Das neue Modulsystem überzeugt durch vielfältige Kombinationsmöglichkeiten, neue Inhalte, umfangreiche Schwerpunkte (Major & Minor) und modernste Lehrformate sowohl Studierende als auch Unternehmen.

    „Wir wollen unseren Studierenden auch in Zukunft eine zeitgemäße, hochwertige Ausbildung garantieren. Daher haben wir unser erfolgreiches Bachelor-Programm modernisiert und für Studierende und Partnerunternehmen noch attraktiver gestaltet“, erklärt Prof. Dr. Alkis Otto, Vizepräsident Lehre & Didaktik an der HSBA. „Mit deutlich mehr Wahl- und Spezialisierungsmöglichkeiten, dem stärkeren Einsatz von digitalen Lehrkomponenten und einer intensiveren akademischen Betreuung sind wir als Business School am Standort Hamburg für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“

    Der neue strukturelle und inhaltliche Aufbau des dualen Bachelor-Studiengangs Business Administration (BWL) an der HSBA setzt sich aus dem Kerncurriculum und dem Wahlbereich zusammen, die ineinander übergehen und sich optimal ergänzen. Das Kerncurriculum vermittelt wesentliche Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und umfasst neue, hochaktuelle Inhalte wie bspw. Wirtschaftspsychologie, Nachhaltigkeit oder Wissenschaft und Trends. Schon ab dem zweiten Studienjahr können Studierende mit der Wahl eines Majors (36 ECTS) oder zweier Minor (je 18 ECTS) ihre Interessen vertiefen und sich gezielt spezialisieren. Zur Auswahl stehen sechs Major und elf Minor, die auf die Bedarfe und Interessen sowohl der Studierenden als auch der Partnerunternehmen abgestimmt sind.

    Im Rahmen des internen Akkreditierungsverfahrens bewerteten auch die Studierendenvertreter der HSBA das neue Studienkonzept für den dualen Bachelor Business Administration durchweg positiv: „Die Individualität, welche durch diese neue Struktur geboten wird, empfinden wir als große Verbesserung“, erklären die HSBA Studierendenvertreter Jakob Deichmann, Oskar Reichmann, Alessandro di Sciullo, Louisa Krams und Svend Wünsch. „Die Studierenden sind so in der Lage, in Kooperation mit ihrem Unternehmen die richtige theoretische Ausbildung zu ihren Interessen und zukünftigen Einsatzgebieten zu bekommen. Zudem ist die Aufnahme aktueller Kernmodule wie Sustainability oder Wirtschaftspsychologie aus unserer Sicht ein wichtiger Schritt, der zeitgemäße Abschlüsse und gute Karrierechancen sichert.“

    Der duale Studiengang Business Administration an der HSBA Hamburg School of Business Administration kombiniert ein anspruchsvolles praxisbezogenes, betriebswirtschaftliches Studium mit systematischer Ausbildung in einem Partnerunternehmen. Zu den einzelnen Teilbereichen der Betriebswirtschaftslehre werden die relevanten Fachkenntnisse vermittelt und während der Praxisphasen in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens angewendet. Die HSBA wurde 2004 als Business School der Hamburger Wirtschaft gegründet und ist aktuell akademischer Partner von mehr als 1000 Studierenden und 300 Unternehmen.

    *Der Studiengang durchläuft aktuell das interne Re-Akkreditierungsverfahren.


    Weitere Informationen:

    https://www.hsba.de/studium/bachelor/business-administration-bsc Studiengang Business Administration


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter
    Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Modernisierter Bachelor Business Administration (BSc)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).