idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
27.09.2021 11:15

Studienanfängerzahl an der DHBW Karlsruhe trotz Corona auf hohem Niveau

Susanne Diringer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe

    Über 1150 Erstis starten im Oktober ihr Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

    „An der DHBW Karlsruhe liegt die Gesamtzahl der Studienanfänger*innen etwa auf dem Niveau des Vorjahres“, teilt Rektor Prof. Dr.-Ing. Stephan Schenkel mit. Seiner Ansicht nach ist das "ein Ausdruck des Vertrauens in die Duale Hochschule Baden-Württemberg". Darin spiegele sich auch die Leistung der Hochschulangehörigen, die in der Corona-Pandemie den Lehrbetrieb am Laufen hielten. Außerdem halten die Partnerunternehmen unvermindert an der Ausbildung mit der DHBW fest. Professor Schenkel wertet das als Zeichen dafür, dass die Wirtschaft sich ihrer Verantwortung gegenüber der jungen Generation bewusst ist.

    Nach wie vor erfreuen sich die Wirtschaftsstudiengänge starker Nachfrage. Spitzenreiter im Interesse sind die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsinformatik mit über 180 Neuzugängen und BWL-Handel mit knapp 130 „Erstis“. Der im vergangenen Jahr eingeführte Studiengang BWL-Digital Business Management zeigt erfreuliches Wachstum, mit 53 Studienanfänger*innen werden zwei Kurssäulen eingerichtet. Mit diesem und dem neuen Bachelorstudiengang BWL-Digital Commerce Management richtet die Hochschule einen verstärkten Fokus auf die Erfordernisse der Digitalisierung in Unternehmen.
    Bei den technischen Disziplinen erweist sich Informatik mit 194 Neueinsteigern als das Studienfach mit der größten Nachfrage. Aber auch die anderen Studiengänge in der Fakultät Technik wie Maschinenbau (58 Studienanfänger*innen), Wirtschaftsingenieurwesen (45), Mechatronik (36) und Elektrotechnik (34) sorgen mit ihren Studierenden für die in der Industrie benötigten hoch qualifizierten Fachkräfte. Langfristig wird der Bedarf an Informatiker*innen und Ingenieur*innen noch deutlich steigen. Digitalisierung, Dekarbonisierung und der demografische Wandel führen dazu, dass Fachleute mit diesen Kompetenzen zunehmend gesucht werden.

    Studiengänge im Gesundheitswesen weiter ausgebaut.
    Die Aufgaben für Angestellte in Gesundheitsberufen werden immer komplexer und anspruchsvoller, zu-dem werden angesichts des veränderten Versorgungsbedarfs der Bevölkerung immer mehr Fachkräfte im Gesundheitswesen benötigt. Die DHBW Karlsruhe bietet als Antwort auf die Bedarfe im Studienbereich Gesundheit die Studiengänge Physician Assistant, Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Angewandte Hebammenwissenschaft an. Ab 1. Oktober 2021startet an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe zusätzlich zur ausbildungsintegrierten Hebammenausbildung (25 Studienanfänger*innen) ein grundständiges primärqualifizierendes Studium zur Hebamme nach dem neuen Hebammengesetz mit 30 Studienanfänger*innen an.
    Auch der innovative Studiengang Physician Assistant ist weiter auf Erfolgskurs. 58 „Erstis“ werden mit ihrer Theoriephase ihr Studium beginnen. Damit hat sich die Anzahl der Studienanfänger*innen in diesem Studiengang seit der Gründung im Jahr 2010 verfünffacht.

    Die Studienanfänger*innen werden zwischen dem 1. und 5. Oktober an den Immatrikulationstagen in ihren Kursen von ihren Studiengangsleitungen begrüßt und erhalten, neben einer Einführung in ihren Studiengang, fachübergreifende Informationen zu den Serviceeinrichtungen und Anlaufstellen an der DHBW Karlsruhe sowie ein kleines Willkommensgeschenk.

    Im Anschluss beginnt für sie der reguläre Vorlesungsbetrieb auf dem Campus. Mit der neuen Corona-Verordnung hat das Land verlässliche Rahmenbedingungen geschaffen, damit das Wintersemester auf Basis der 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet) wieder in Präsenz stattfinden kann.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    regional
    Organisatorisches
    Deutsch


    1150 Erstis beginnen im Oktober ihr Studium an der DHBW Karlsruhe


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).