idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
07.10.2021 16:01

Engagementpreise 2022: Studienstiftung zeichnet elf gemeinnützige Projekte aus

Isa Lange Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Studienstiftung des deutschen Volkes

    Bonn, 7. Oktober 2021. Die Stipendiatin Emily Wilbrand erhält den Engagementpreis 2022 der Studienstiftung des deutschen Volkes. Mit dem togoisch-deutschen Team des Sozialunternehmens „Lionne“ stellt sie Stoffbinden her und klärt über den weiblichen Zyklus auf. Fünf weitere Geförderte werden als Finalistinnen und Finalisten geehrt. Bei den Starterpreisen, mit denen die Studienstiftung ehrenamtliche Initiativen in der Aufbauphase unterstützt, werden fünf Projekte gefördert. Die Preisverleihung findet am 30. Mai 2022 in Berlin statt. Der Verein Alumni der Studienstiftung stiftet die Preisgelder.

    Die ausgezeichneten Stipendiatinnen und Stipendiaten setzen sich bundesweit beispielsweise für Bildungsgerechtigkeit, Generationenaustausch, Diversität in Behörden und den Abbau von sprachlichen Barrieren im Gesundheitswesen ein.

    „Die Preisträgerinnen und Preisträger 2022 lösen auf beeindruckende Weise ein, worauf wir mit unserer Förderung zielen: begabte junge Menschen darin zu bestärken und zu unterstützen, ihre Fähigkeiten für das Gemeinwohl einzusetzen“, sagt Dr. Annette Julius, Generalsekretärin der Studienstiftung des deutschen Volkes.

    Der mit 5.000 Euro dotierte Engagementpreis 2022 geht an Emily Wilbrand. Die Stipendiatin und ihr 20-köpfiges togoisch-deutsches Team bauen das Sozialunternehmen „Lionne“ in Togo auf, das Damenbinden aus Secondhand T-Shirts herstellt und über den weiblichen Zyklus aufklärt. Fünf Näherinnen wurden bereits weitergebildet, sind durch ihre Arbeit finanziell unabhängig und stellen seit September 2020 waschbare Binden in Serienproduktion her. Das Team hat zudem 90 Frauen zu Beraterinnen ausgebildet, die in Kpalimé in Togo Frauen dezentral über Menstruation aufklären und die wiederverwendbaren Binden verkaufen.

    Das Sozialunternehmen „Lionne“ möchte mithilfe der Auszeichnung durch die Studienstiftung innerhalb der nächsten drei Jahre 500 weitere Beraterinnen in mehreren Städten und Dörfern Togos ausbilden, um einen niedrigschwelligen Zugang zu Stoffbinden zu ermöglichen.

    „Das Projekt überzeugt mit seinem sozialunternehmerischen Ansatz – es funktioniert auf Augenhöhe mit den Menschen, Ressourcen und Potenzialen vor Ort. Über das weit verbreitete Stigma der Menstruation hinaus werden wichtige gesellschaftliche Themen wie die Selbstermächtigung von Frauen, die Wertschätzung des eigenen Körpers, aber auch Bildungsgerechtigkeit und Nachhaltigkeit mit einbezogen“, sagt die Unternehmerin Sujata Banerjee, Mitglied der Jury.

    Die Auszeichnung durch die Studienstiftung sei „für das ganze Team in Deutschland und Togo eine große Anerkennung unserer täglichen Arbeit“, sagt Emily Wilbrand, die im Master Psychologie an der Freien Universität Berlin studiert. Seit 2019 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung.

    Mit den Engagementpreisen würdigt die Studienstiftung des deutschen Volkes seit 2014 den Einsatz ihrer Geförderten für gemeinnützige Projekte, die sie selbst initiiert haben oder für die sie in verantwortungsvoller Position tätig sind.

    Der Verein Alumni der Studienstiftung stiftet das Preisgeld für den mit 5.000 Euro dotierten Engagementpreis.

    ENGAGEMENTPREIS-FINALISTINNEN UND -FINALISTEN:

    Fünf weitere Geförderte hat die Jury als Finalistinnen und Finalisten in der Kategorie Engagementpreis prämiert:

    Dominik Herold (Goethe-Universität Frankfurt) engagiert sich im Verein „mehr als wählen e.V.“ für mehr politische Beteiligung: Auf Frankfurts Straßen ist etwa der „DemokratieWagen“, ein ehemaliger Linienbus, als mobiler und experimenteller Erfahrungsraum für Demokratie unterwegs.

    Auf der Website „Planet-N“, die Clara Yiting Lauer (Technische Universität Dresden) mit entwickelt hat, beschäftigen sich Jugendliche mit Ideen für eine lebenswerte Zukunft. Die Website erklärt Nachhaltigkeitsprobleme und lädt mit einem „Challenge-Generator“ dazu ein, nachhaltiges Verhalten im Alltag umzusetzen.

    Der Medizinstudent Alexander Popp (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) bringt mit der Studierendeninitiative „Care & Travel“ Jung und Alt zusammen. In einem Pflegeheim verbringen junge Reisende mit Seniorinnen und Senioren Zeit, bekommen Verpflegung und Unterkunft gestellt und können gleichzeitig eine neue Stadt erkunden.

    Tiaji Maynell Sio (Harvard Kennedy School) setzt sich mit dem Projekt „DIVERSITRY“ für mehr Repräsentanz und Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte in der Bundesverwaltung ein.

    Lizge Yikmis (Freie Universität Berlin) bietet mit dem Verein „Haydee! e.V.“ eine kostenlose digitale Eins-zu-eins-Nachhilfe an. Sie unterstützt sozial benachteiligte Kinder, denen es nicht an Potenzial, sondern an der sprachlichen und individuellen Förderung fehlt.

    Erstmals erhalten auch die Finalistinnen und Finalisten des Engagementpreises ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, das ebenfalls vom Verein Alumni der Studienstiftung gestiftet wird.

    Insgesamt lagen für den Engagementpreis 28 Bewerbungen vor.

    STARTERPREISE:
    Fünf stipendiatische Initiativen gewinnen die Starterpreise der Studienstiftung

    In der Kategorie Starterpreise konnten fünf Stipendiatinnen und Stipendiaten mit ihren Projektideen in besonderer Weise überzeugen:

    Verena Katharina Fisch (Glasgow Caledonian University) setzt sich in der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. für die Interessen von Betroffenen der chronischen Krankheit Endometriose ein. Zu einer vielfältigen Stadt trägt Johannes Gereons (Universität Leipzig.) mit dem Verein „Salam e.V.“ bei: Über verschiedene Veranstaltungen kommen im Leipziger Osten Menschen mit und ohne Migrationserfahrung zusammen. Frankfurter Studierende um Tanzeel Ahmad Khan (Goethe-Universität Frankfurt am Main) bauen in der Initiative „wemedyoucate“ Barrieren zum Gesundheitswesen ab. Über soziale Medien vermitteln sie in mehreren Sprachen Informationen zu Krankheitsentstehung, Therapie und Prävention. Benedikt Leidner (Ludwig-Maximilians-Universität München) unterstützt mit dem Verein „Aid Pioneers e.V.“ humanitäre Initiativen darin, ihre Logistik zu organisieren und Hilfsgüter zu transportieren. Leonie Sendker (ETH Zürich) setzt sich mit der Initiative „Klima-Mitbestimmung JETZT“ dafür ein, Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie politische Teilhabe zusammenzudenken.

    Insgesamt lagen der Jury für die Starterpreise 23 Bewerbungen vor. Das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro, gestiftet vom Verein Alumni der Studienstiftung, unterstützt die ausgewählten Starterpreis-Projekte bei dem Übergang aus der Konzeptions- in die Praxisphase.

    PREISVERLEIHUNG UND SPENDENAUFRUF:

    Die ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger werden ihre Initiativen im Rahmen einer Festveranstaltung am 30. Mai 2022 in Berlin präsentieren.

    Auch in diesem Jahr unterstützt die Studienstiftung die ausgewählten Initiativen wieder mit einem breit angelegten Spendenaufruf. Weitere Informationen zum Spendenaufruf finden Sie ab Mitte November auf der Homepage der Studienstiftung.

    Ausführliche Informationen zu den Engagementpreisen und zur Jury finden Sie hier:
    https://www.studienstiftung.de/auszeichnungen/engagementpreise/preistraegerinnen...

    Auf Nachfrage vermitteln wir gerne Kontakte zu den Stipendiatinnen und Stipendiaten.

    Eine Übersicht über die einzelnen Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier:
    https://www.studienstiftung.de/pressemitteilungen/artikel/engagementpreise-2022-...

    Kontakt für Medienanfragen:

    Studienstiftung des deutschen Volkes
    Team Kommunikation | Pressesprecherin
    Isa Lange
    Ahrstraße 41, 53175 Bonn
    Telefon 0228 82096 330
    lange@studienstiftung.de

    Kontakt für Rückfragen zum Programm:

    Studienstiftung des deutschen Volkes
    Team Kommunikation | Engagementförderung
    Dr. Svenja Ludwig
    Telefon 0228 82096 242
    s.ludwig@studienstiftung.de


    Weitere Informationen:

    https://www.studienstiftung.de/pressemitteilungen/artikel/engagementpreise-2022-... - Presseinformation der Studienstiftung mit einer Übersicht aller Preisträgerinnen und Preisträger der Engagementpreise 2022


    Bilder

    Während einer Fortbildung mit 30 Schülerinnen. Stipendiatin Emily Wilbrand / Foto (li): Emily Wilbrand, Foto (re): Laura Kirsch
    Während einer Fortbildung mit 30 Schülerinnen. Stipendiatin Emily Wilbrand / Foto (li): Emily Wilbra ...
    Emily Wilbrand, Laura Kirsch


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Politik, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Pressetermine, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


     

    Während einer Fortbildung mit 30 Schülerinnen. Stipendiatin Emily Wilbrand / Foto (li): Emily Wilbrand, Foto (re): Laura Kirsch


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).