idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
14.10.2021 11:00

Wissen für den Wandel: Zehn Jahre Ecornet

Mandy Schoßig Öffentlichkeit und Kommunikation
Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie

    Das Netzwerk der unabhängigen Institute der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung wird zehn Jahre alt. 2011 haben sich acht gemeinnützige Wissenschaftseinrichtungen zum Ecological Research Network (Ecornet) zusammengeschlossen, um die wissenschaftliche Arbeit rund um Nachhaltigkeit, Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz noch stärker in den öffentlichen und politischen Fokus zu rücken. Ihr gemeinsames Ziel: wissenschaftlichen Background für die Gestaltung einer nachhaltigen Welt liefern, Lösungen für die dafür notwendigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln und Handlungsoptionen mit den vielfältigen Akteuren zu diskutieren.

    Standortbestimmung für Zukunftsfragen: Veranstaltungsreihe zum Jubiläum
    Anlässlich der Neuausrichtungen in der Bundespolitik diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ecornet im Jubiläumsjahr, welche Zukunftsfragen die zukünftige Bundesregierung nun angehen muss. Hierfür nehmen sie Standortbestimmungen in den Themenfeldern Klimaneutralität, Infrastrukturplanung, Circular Economy in der Textilwirtschaft und nachhaltige Forschungspolitik vor. In der Jubiläumsreihe des „Zukunftsforums Ecornet“ geht es um inhaltliche Schlüsselfragen, Lösungen auf dem Weg zum gesellschaftlichen Wandel und die Rolle der Wissenschaft.
    „Die Klimakrise, die Biodiversitätskrise aber auch die sozialen Ungerechtigkeiten führen uns immer deutlicher vor Augen, dass schrittweise Veränderungen nicht mehr ausreichen, damit die Welt generationengerecht wird“, sagt Dr. Camilla Bausch, Ko-Sprecherin von Ecornet. „Stattdessen braucht es in allen Bereichen wegweisende Veränderungen. Diesen Wandel mit Wissen zu begleiten und Lösungen für die Transformation bereitzustellen, sehen wir als vordringliche Aufgabe von Wissenschaft an. Als unsere Institute angetreten sind, waren sie Vorreiter in ihren jeweiligen Feldern. Gemeinsam im Netzwerk wollen wir auch weiterhin der Motor für relevante Gesellschaftsforschung mit Gestaltungsanspruch sein.“

    Wissenschaft für die Gesellschaft
    Die Institute im Ecornet verstehen Wissenschaft als Teil der Gesellschaft und forschen daher praxisorientiert im Austausch mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen. So gehen sie auf Konflikte ein, die etwa beim Ausbau der erneuerbaren Energien, bei der energetischen Sanierung von Mietshäusern oder bei der Verkehrswende entstehen können und entwickeln Optionen, die Basis für demokratische Entscheidungsprozesse sein können.
    „Wir erkennen die Vielfalt von Wissen in der Gesellschaft an und wollen dieses in den Wissenschaftsprozess einbinden“, betont Thomas Korbun, ebenfalls Ko-Sprecher von Ecornet. „So können wir Denkräume für Alternativen eröffnen und früh die Umsetzbarkeit von Lösungskonzepten überprüfen.“

    Themen und Termine der Jubiläumsveranstaltungen des „Zukunftsforum Ecornet“:

    Vom Wissen zum Handeln: Klimaneutralität in Politik und Gesellschaft verankern
    26. Oktober 2021, 16:00 Uhr (online)

    Infrastrukturplanung: zielkompatibel, partizipativ und effizient!?
    10. November 2021, 16:00 Uhr (online)

    Die Transformation zur Kreislaufwirtschaft zwischen Ambitionen und Realitäten: Das Beispiel Textil
    16. November 2021, 16:00 Uhr (online)

    Wissen für den Wandel: Neustart für die Forschungspolitik
    25. November 2021, 18:00 Uhr (voraussichtlich in Präsenz)

    Informationen zu den Jubiläumsveranstaltungen und Anmeldung auf der Website des Ecornet (https://www.ecornet.eu/10-jahre-ecornet.html)

    Über das „Ecological Research Network (Ecornet)“
    Ecornet ist ein Netzwerk aus acht Forschungseinrichtungen mit zusammen über 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Institute mit einem breiten Themen- und Kompetenzspektrum forschen praxisnah an der Lösung gesellschaftlicher Probleme, die eine nachhaltige Entwicklung behindern. Sie teilen den konsequent transdisziplinären Forschungsansatz: Sie verknüpfen das Wissen und die Werkzeuge verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen zu neuen Erkenntnissen und Forschungsmethoden und beziehen von Beginn an Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft in den Forschungsprozess ein.

    Mitglied im Ecornet sind:
    ‒ Ecologic Institut
    ‒ ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg
    ‒ ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung
    ‒ Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
    ‒ IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
    ‒ Öko-Institut e.V.
    ‒ Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU)
    ‒ Wuppertal Institut

    Kontakt für Presseanfragen:
    Ecornet Geschäftsstelle
    Roy Schwichtenberg
    Referent für Forschungspolitik und Nachhaltigkeit
    Telefon: +49 30 884594-24
    E-Mail: roy.schwichtenberg@ecornet.eu
    www.ecornet.eu | Ecornet auf Twitter | Zukunftsforum Ecornet


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung_10-Jahre-Ecornet

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Energie, Gesellschaft, Politik, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).