idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
14.10.2021 17:01

Executive MBA der ESCP Business School künftig mit neuem Core Course zu Nachhaltigkeit und noch mehr Flexibilität

Madeleine Best Hochschulkommunikation
ESCP Business School

    Ab Januar 2022 startet der Executive MBA (EMBA) an der ESCP Business School in einem deutlich weiterentwickelten Format: Führungskräfte können sich noch stärker als bisher im Bereich Nachhaltigkeit qualifizieren. Zudem haben Teilnehmende künftig die Möglichkeit, sich die Module des Programmes nach ihren individuellen Bedürfnissen online oder im Präsenzformat zusammenzustellen. Den erweiterten Executive MBA bietet die ESCP neben Berlin auch an den Standorten, in Paris, London, Madrid, und Turin, sowie in Beirut an.

    Verantwortungsvolles Management im Fokus
    Internationale Führungskräfte können mit dem neu aufgestellten EMBA der ESCP Business School gezielt ihre Kompetenzen im Bereich nachhaltige Führung stärken. Zusätzlich zu den bestehenden Electives und Seminaren mit Fokus auf Corporate Social Responsibility ergänzt ein neuer Core Course zum Thema „Verantwortungsvolle und nachhaltige Führung“ den Studiengang des EMBA.
    „Die wirtschaftliche Entwicklung eines Unternehmens wird längst integriert gedacht, im Hinblick auf mögliche Auswirkungen für Mensch und Umwelt. Durch den Core Course „Verantwortungsvolle und nachhaltige Führung“ unterstützen wir Entscheiderinnen und Entscheider gezielt dabei, nachhaltigere Herangehensweisen und Prozesse zu entwickeln“, sagt Véronique Tran, Rektorin der ESCP Business School in Berlin.

    Flexibles Programm stärkt Diversität
    Das EMBA-Programm der ESCP Business School besteht aus neun Core Courses, zehn Electives, fünf internationalen Seminaren und einem internationalen Beratungsprojekt. Für die Core Course stehen ab Januar 2022 Präsenz- oder Blended-Learning-Formate zur Wahl. „Die Teilnehmenden entscheiden zukünftig selbst, wann, wie und wo sie jeden Core Course besuchen wollen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, aus mehr als 50 Electives zu wählen und entsprechende Schwerpunkte in ihrem EMBA zu setzen“, erläutert Véronique Tran die Vorteile des neuen Formats.
    Flexibilität erwartet die Teilnehmenden auch hinsichtlich der Zeitgestaltung: Die Gesamtdauer des Programms kann zwischen 18 und 34 Monaten variieren. Von dem neuen, flexibleren Format erhofft sich die ESCP nicht nur für ihren Standort in Berlin positive Auswirkungen auf Diversität im EMBA-Programm. Véronique Tran: „Internationale Führungskräfte sind zeitlich extrem eingebunden. Der neue EMBA lässt sich noch stärker als bisher an individuelle Rahmenbedingungen anpassen. Diese Flexibilität soll es mehr Führungskräften weltweit – und vor allem weiblichen Führungskräften – ermöglichen, sich nach ihren zeitlichen Möglichkeiten weiterzubilden.“ Im Durchschnitt nehmen jährlich Führungskräfte aus 36 Nationen am EMBA-Programm der ESCP Business School teil.

    ESCP Business School
    Die ESCP Business School ist eine internationale Wirtschaftshochschule mit Standorten in 6 europäischen Metropolen, in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau. Gegründet 1819 ist die ESCP die älteste Business School weltweit. Jährlich absolvieren mehr als 8.000 Studierende und 5.000 Manager aus 120 verschiedenen Nationen ihr Studium bzw. die Weiterbildungsangebote der ESCP Business School (Bachelor, Master, MBA, Executive MBA, PhD und Executive Education).
    Bis heute belegt die Business School regelmäßig Spitzenplatzierungen in den Rankings der Financial Times. In Deutschland ist die ESCP Business School Berlin staatlich anerkannt und kann Abschlüsse wie auch den Doktortitel verleihen. Akademische Schwerpunkte der ESCP in Berlin sind die Themen Entrepreneurship, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

    Website: www.escp.eu
    Folgen Sie uns auf Twitter: @ESCP_BS

    Pressekontakt
    Dr. Claudia Rudisch
    Presseverantwortliche ESCP Business School in
    Berlin
    Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin
    Tel: +49 30 32007-145
    E-Mail: crudisch@escp.eu
    www.escp.eu/press-room

    Dirk Herzog
    Mann beißt Hund – Agentur für Kommunikation GmbH
    Stresemannstraße 374, 22761 Hamburg
    Tel: +49 40 890696-22
    E-Mail: dh@mann-beisst-hund.de


    Anhang
    attachment icon ESCP_ExecutiveMBA

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).