idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
09.11.2021 14:31

QVIZ ILLE? – Lernen im Spiel

Charlotte Brückner-Ihl Presse, Kommunikation und Marketing
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Studierende der Lateinischen Philologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen entwickeln Quiztett zur römischen Literaturgeschichte – Gelungene Mischung aus Quartett und Quiz

    Hätten Sie’s gewusst? Kartenspiele wurden bereits seit dem 16. Jahrhundert für didaktische Zwecke genutzt, und auch die Spielform Quartett diente insbesondere im bürgerlichen Milieu des 19. Jahrhunderts der Vermittlung von Wissen. Dieser didaktischen Tradition folgend haben acht Studierende der Lateinischen Philologie der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) eine Spielidee ihrer beiden Dozenten Prof. Dr. Helmut Krasser und Dr. Helge Baumann, beide vom Institut für Altertumswissenschaften der JLU, aufgegriffen und in einem Seminar des Sommersemesters 2021 unter dem Titel QVIZ ILLE? ein „Quiztett“ entwickelt. Das Ergebnis von Spielleidenschaft und Erfindergeist im Lateinstudium kann sich sehen lassen: Ab sofort kann mit dem Wissen um antike Autoren gespielt und einiges über römische Literaturgeschichte gelernt werden – Lebensdaten und Fun Facts inclusive.

    Ehe das Spiel in ansprechendem Design in gedruckter Form vorgelegt werden konnte, haben die Studierenden in akribischer Recherchearbeit eine große Menge an Informationsmaterial gesichtet und ein professionellen Maßstäben genügendes Kartendesign entwickelt, das die vielen Informationen für Quartett und Quiz übersichtlich und ansprechend darstellt.

    Das Spiel präsentiert Daten und Fakten zu 40 berühmten Schriftstellern der römischen Antike. Die Vorderseite jeder Karte zeigt die Spielinformationen für verschiedene Spielarten des Quartetts. Für die verschiedenen Quiz-Varianten befinden sich auf der Rückseite zehn knackige und skurrile Fakten, die vom Alltagsleben des jeweiligen Autors über witzige Anekdoten bis hin zu Zitaten reichen. Hätten Sie gewusst, welcher Schriftsteller die Werke anderer als „Scheißpapier“ bezeichnet? Oder welcher Autor mehr schrieb – Seneca, der Lieblingsphilosoph heutiger Motivationscoaches, oder Cicero, gefürchteter Schulautor seit eh und je? Wer war das? Oder auf Latein: Quis ille? Ursprünglich für die Examensvorbereitung im Lateinstudium konzipiert, richtet sich QVIZ ILLE? als Literaturgeschichte im Taschenformat an all diejenigen, die sich für die Antike oder fürs Spielen begeistern, und ist deswegen auch ohne Lateinkenntnisse (ab einem empfohlenen Alter von 12 Jahren) spielbar.

    QVIZ ILLE? Das Spiel ist im Uni-Shop der JLU zum Preis von neun Euro erhältlich.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität, die rund 28.000 Studierende anzieht. Neben einem breiten Lehrangebot – von den klassischen Naturwissenschaften über Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Erziehungswissenschaften bis hin zu Sprach- und Kulturwissen¬schaften – bietet sie ein lebenswissenschaftliches Fächerspektrum, das nicht nur in Hessen einmalig ist: Human- und Veterinärmedizin, Agrar-, Umwelt- und Ernährungswissenschaften sowie Lebensmittelchemie. Unter den großen Persönlichkeiten, die an der JLU geforscht und gelehrt haben, befindet sich eine Reihe von Nobelpreisträgern, unter anderem Wilhelm Conrad Röntgen (Nobelpreis für Physik 1901) und Wangari Maathai (Friedensnobelpreis 2004). Seit dem Jahr 2006 wird die Forschung an der JLU kontinuierlich in der Exzellenzinitiative bzw. der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern gefördert.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Helmut Krasser und Dr. Helge Baumann
    Professur für Lateinische Philologie
    Institut für Altertumswissenschaften der JLU Gießen
    Otto-Behaghel-Str. 10G, 35390 Gießen
    Telefon: 0641 99-31021 28081
    E-Mail: Helmut.Krasser@klassphil.uni-giessen.de; helge.baumann@klassphil.uni-giessen.de


    Weitere Informationen:

    https://www.uni-giessen.de/fbz/fb04/institute/altertum/philologie/projekte-forsc...
    http://Spiel im Uni-Shop der JLU: https://www.uni-giessen.de/ueber-uns/uni-shop/buecher/quiz-ille
    http://Instagram: @klassphil_giessen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Studierende der Lateinischen Philologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen präsentieren ein Quiztett zur römischen Literaturgeschichte.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).