idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.03.2004 12:42

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina wählt neue Mitglieder

Prof.Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

    Im Februar 2004 nahm die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina die nachfolgend aufgelisteten 13 Persönlichkeiten als neue Mitglieder in die Sektionen Mathematik, Physik, Geowissenschaften und Informationswissenschaften auf:

    Sektion Mathematik:

    · BISMUT, Jean-Michel, Professor für Mathematik, Université de Paris-Sud, Département de Mathématique, Orsay, Frankreich, Jahrgang 1948
    · HUISKEN, Gerhard, Golm, Professor für Mathematik, Direktor am MPI für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Golm, Jahrgang 1958

    Sektion Physik:

    · BIMBERG, Dieter H., Berlin, Professor für Experimentalphysik, Institut für Festkörperphysik der Technischen Universität Berlin, Jahrgang 1942
    · MENTEN, Karl M., Bonn, Honorarprofessor für Radioastronomie, Direktor am MPI für Radioastronomie in Bonn, Jahrgang 1957

    Sektion Geowissenschaften:

    · DULLO, Wolf-Christian, Kiel, Professor für Paläo-Ozeanologie, Direktor des Forschungszentrums für marine Geowissenschaften GEOMAR in Kiel, Jahrgang 1954
    · ENDLICHER, Wilfried, Berlin, Professor für Geographie, Geographisches Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, Jahrgang 1947
    · MOSBRUGGER, Volker Josef, Professor für Allgemeine Paläontologie, Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen, Jahrgang 1953
    · RADTKE, Ulrich, Köln, Professor für Geographie, Geographisches Institut der Universität zu Köln, Jahrgang 1955
    · RUMMEL, Reinhard, München, Professor für Astronomische und Physikalische Geodäsie, Institut für Astronomische und Physikalische Geodäsie der Technischen Universität München, Jahrgang 1945

    Sektion Informationswissenschaften:

    · MEHLHORN, Kurt, Saarbrücken, Professor für Informatik, Direktor am MPI für Informatik in Saarbrücken, Jahrgang 1949
    · VINGRON, Martin, Berlin, Honorarprofessor für Informatik, Direktor am MPI für molekulare Genetik in Berlin, Jahrgang 1961
    · WAHLSTER, Wolfgang, Saarbrücken, Professor für Informatik, Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz Saarbrücken, Jahrgang 1953
    · WEGENER, Ingo, Dortmund, Professor für Informatik, Fachbereich Informatik der Universität Dortmund, Jahrgang 1950

    Im Durchschnitt waren die Mitglieder bei ihrer Wahl knapp 52 Jahre alt. Die Akademie verfolgt konsequent eine deutliche Verjüngung ihrer Mitgliedschaft. Jüngere, herausragende aktiv in Wissenschaft und Forschung stehende Mitglieder werden notwendig sein, um - wie angestrebt - in umfassenderer und konzentrierterer Form als bisher zu wichtigen gesellschaftlichen Fragen kritisch-reflexiv Stellung nehmen zu können.

    Zu Mitgliedern werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus naturwissenschaftlichen, medizinischen, sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen gewählt, die sich durch bedeutende Leistungen ausgezeichnet haben. Der Akademie gehören derzeit 1152 Mitglieder in aller Welt an. Drei Viertel der Mitglieder kommen aus den Stammländern Deutschland, Schweiz und Österreich, ein Viertel aus weiteren ca. 30 Ländern. Unter den derzeit lebenden Nobelpreisträgern sind 35 Mitglieder der Leopoldina.

    Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina (gegründet 1652 in Schweinfurt) mit Sitz in Halle an der Saale (seit 1878) ist eine überregionale Gelehrtengesellschaft mit gemeinnützigen Aufgaben und Zielen. Sie ist die älteste naturwissenschaftliche Akademie in Deutschland. Sie trägt durch die Jahresversammlungen, fachspezifische Meetings und Symposien, monatliche Vortragssitzungen und die vielfältigen persönlichen Kontakte der Mitglieder "zum Wohle des Menschen und der Natur" bei.

    Kontakt und weitere Informationen: Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug, Generalsekretärin der Leopoldina


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geowissenschaften, Informationstechnik, Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).