idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
18.11.2021 14:31

TU Berlin: Häuser in der Stadt / Häuser auf dem Land - Ausstellung im Architekturmuseum

Stefanie Terp Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
Technische Universität Berlin

    Online-Eröffnung am 19. November 2021

    Johannes Modersohn und Antje Freiesleben eröffneten ihr Architekturbüro Mitte der 1990er Jahre in Berlin. Die kritische Rekonstruktion war das Thema der Zeit – ganz besonders in dieser Stadt. Vor diesem Hintergrund entwarfen sie die ersten Projekte und schärfen seitdem ihre Haltung.

    Ob Häuser in der Stadt oder auf dem Land, MODERSOHN & FREIESLEBEN entwickeln den Charakter ihrer Projekte aus dem Programm, dem jeweiligen Ort sowie aus den vielfältigen Materialien und Konstruktionsweisen. Der bewusste Umgang mit der vorgefundenen Umgebung und die eigenständige Entwurfshaltung schaffen eine Architektur, die dem Gebrauchsgegenstand Haus Alltagstauglichkeit und Schönheit verleiht.

    Die Ausstellung „WIRKLICHKEIT / REALITY – Häuser in der Stadt / Häuser auf dem Land“ zeigt anhand von Modellen, Zeichnungen und Fotografien zwölf gebaute Häuser des Büros aus den vergangenen 20 Jahren. Sie stehen in Berlin, in Brandenburg, in Schweden und in Kanada.

    Zwei Zugänge zu den Arbeiten des Büros bietet die Ausstellung: Auf den ersten Blick fallen die Modelle ins Auge. Sie wurden im Büro während des Lockdowns in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Der durchgängig eingehaltene Ingenieurmaßstab 1:33 und die Detailgenauigkeit erlauben es, sich in die kleinen Häuser hineinzudenken. Künstlerisch dargestellte Fassadenansichten der großen Gebäude fokussieren auf die Gliederung und die Detaillierung der Baukörper. Die aktuelle Monografie liefert vertiefende Informationen. Zwei Fotoloops zeigen die Häuser im Bau, kurz nach ihrer Fertigstellung und während der Nutzung an ihrem jeweiligen Standort.

    Die grundlegenden architektonischen Themen stehen mit den kleinen Häusern im Zentrum des Ausstellungsraums. Die großen Projekte entlang der Wände thematisieren den städtischen Raum.

    Die Ausstellung wird auf dem Youtube-Kanal des Architekturmuseums eröffnet:

    Zeit: Freitag, 19. November 2021 um 19 Uhr online: http://www.youtube.com/c/TUArchitekturmuseum

    Es sprechen:
    Dr. Hans-Dieter Nägelke, Leiter Architekturmuseum der TU Berlin
    Annelen Schmidt-Vollenbroich, Nidus, Düsseldorf
    Ulrich Brinkmann, Bauwelt, Berlin

    An mehreren Tagen gibt es Gelegenheit, die Ausstellung vor Ort zu besichtigen:

    2. Dezember 2021 und 6. Januar 2022 als Architects Apéro
    9. Dezember 2021 als Meet the architects – Rundgang mit Antje Freiesleben und Johannes Modersohn

    Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich unter https://architekturmuseum-berlin.de/TICKET an.

    Ausstellungsort: TU Berlin, Architekturgebäude am Ernst-Reuter-Platz, Untergeschoss des Flachbaus, 10623 Berlin
    Ausstellungszeit: 22. November 2021 bis 20. Januar 2022, Montag bis Donnerstag 12 bis 16 Uhr nach Vereinbarung

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

    Dr. Hans-Dieter Nägelke
    Leiter Architekturmuseum der TU Berlin
    Straße des 17. Juni 152
    10623 Berlin
    Tel.: 030 314-23116
    E-Mail: hans-dieter.naegelke@tu-berlin.de
    http://www.architekturmuseum-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Bauwesen / Architektur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).