idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
25.11.2021 11:00

Stark in die Zukunft: Stefan Wiedmann komplettiert das Vorstandsteam der NORDAKADEMIE

Neele Osterhues Öffentlichkeitsarbeit
Nordakademie - Hochschule der Wirtschaft

    Elmshorn, 25. November 2021 – Als Hochschule der Wirtschaft hat die NORDAKADEMIE stets die aktuell von der Wirtschaft gefragten Berufsbilder im Blick und stellt die dafür benötigten Qualifikationen bereit – sei es im dualen Bachelor- als auch im berufsbegleitenden Masterbereich. Um diesen Ansprüchen auch weiterhin gerecht zu werden, wird Prof. Dr. oec. Stefan Johannes Wiedmann das Vorstandsteam der NORDAKADEMIE ab 01.12.2021 komplettieren, nachdem sich im Februar 2021 der Vorstand Prof. Dr. Binckebanck entschieden hat, wieder an einer anderen Hochschule in der Lehre tätig zu sein.

    Wiedmann studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Hohenheim und Montpellier mit den Vertiefungsrichtungen Wirtschaftsinformatik, Controlling und Rechtswissenschaften. Sein beruflicher Werdegang ist in der Bildungsbranche verankert. So war er bereits parallel zu seinem Studium Geschäftsführer mehrerer Bildungseinrichtungen in Stuttgart. Nach anschließender Führungserfahrung an einer Hochschule in Berlin und Potsdam übernahm er die Standortleitung der Hochschule Fresenius und wurde später zum Geschäftsführer von mehreren Standorten der Hochschule Fresenius berufen und zusätzlich mit dem Aufbau des in Gründung befindlichen Online-Studiums betraut. Durch die anschließende Berufung in den Vorstand der COGNOS AG als eines der größten privaten Bildungskonzerne in Deutschland mit mehr als 2.000 Mitarbeitern war Herr Wiedmann neben den Aktivitäten für die Hochschule Fresenius auch operativ verantwortlich für die Akademien sowie für digitale Geschäftsmodelle.

    Seine umfangreiche Erfahrung in Wissenschaft und Praxis hat den Aufsichtsrat der NORDAKADEMIE überzeugt: „Prof. Dr. Wiedmann bringt alle Voraussetzungen mit, die der Aufsichtsrat für die Tätigkeit eines Vorstandes an unserer unternehmerisch geprägten privaten Hochschule erwartet: Langjährige Führungsverantwortung im Hochschulumfeld und vor allem eine umfangreiche Managementtätigkeit in einem der größten Bildungskonzerne“, äußerte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Holger Micheel-Sprenger. Mit seiner ausgezeichneten Hochschulexpertise sei die NORDAKADEMIE auch für die Zukunft hervorragend aufgestellt, so Micheel-Sprenger weiter.

    Wiedmann wird im Dialog u.a. mit Kooperationsunternehmen, Verbänden, Politik und Multiplikatoren die bereits angestoßene Hochschulentwicklung mit seinem Vorstandskollegen Christoph Fülscher weiter ausbauen.

    „Als die Nr. 1 Wirtschaftshochschule im Norden ist es unser kompromissloser Anspruch, in jedem Bereich den heute und auf lange Sicht gesehen perfekten Studiengang zu bieten. Als Hochschulexperte ergänzt Professor Wiedemann optimal unser Vorstandsteam, um diesen Anspruch zukunftsorientiert umzusetzen“, meint der aus der Wirtschaft stammende, amtierende Vorstand Christoph Fülscher.

    Der neue Vorstandskollege Stefan Wiedmann freut sich auf sein neues Engagement an der NORDAKADEMIE: „Zusammen mit Herrn Fülscher und dem Kollegium der NORDAKADEMIE werden wir mit der neuen Leitlinie „100% DEINE ZUKUNFT. Bachelor. Master. Karriere“ unsere Wettbewerbsvorteile weiter schärfen und ausbauen. Nach mehr als 11 Jahren vielfältiger Aufbauarbeit innerhalb der COGNOS-Bildungsgruppe motiviert mich die Realisierung innovativer, neuer Geschäftsfelder im Umfeld der Bildung.“


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Stefan Wiedmann stärkt ab Dezember das Vorstandsteam der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).