idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
25.11.2021 12:09

„Zukunftsbranche Logistik – Zwischen digitaler Industrialisierung und analoger Herausforderung“

Dr. Elena Wassmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

    Dr. Stefan Iskan, Professor für Logistik und Wirtschaftsinformatik, insbes. Automotive SCM und Digitalisierung, legt Fachbuch zur „Zukunftsbranche Logistik“ vor. Das Buch untersucht den drittgrößten Wirtschaftszweig Deutschlands auf seine Zukunftstauglichkeit hin und entwirft praxisnah Szenarien für die kommenden Jahre der europäischen Transport- und Logistikbranche.

    Wie ist es um die Zukunft der europäischen Logistikbranche bestellt und was ist zu tun, um das Transportwesen in Zeiten der Digitalisierung, des „Green Deal“ und des Fachkräftemangels erfolgreich auf- und umzustellen? Das sind die Kernfragen, denen Dr. Stefan Iskan, Professor für Logistik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen, in seinem neuen Buch nachgeht.

    Ausgehend vom aktuellen Stand der Branche identifiziert Iskan zunächst die globalen Megatrends und den Einfluss neuer Technologien sowie die Chancen und Herausforderungen, die sich daraus für Logistikunternehmen ergeben. Dabei sind insbesondere die Konsequenzen einer sich rasant entwickelnden digitalen 4.0 Wirtschaftswelt seiner Ansicht nach für die Logistik- und Transportakteure von zentraler Bedeutung.

    Im Anschluss benennt Logistik-Experte Iskan die zentralen technologischen Module der Zukunftsbranche und erläutert die notwendigen Transformationsprozesse bei der Entwicklung der Logistik hin zum Prozess- und Wertschöpfungslieferanten. Dabei beleuchtet er das Spannungsfeld zwischen Digitalisierungsdruck und analogen Herausforderungen ebenso wie die notwendigen Veränderungen in Bezug auf Prozesse, Technologien und Personal.

    Mit einem konkreten Transformationsplan gibt Stefan Iskan abschließend den Logistikakteuren wie deren Kunden aus Industrie und Handel an die Hand, wie die Umstellung der Branche zukunftsträchtig gelingen kann. Dass die Transport‐ und Logistikbranche eine immense Aufwertung in ihrer Bedeutung, in ihrer Leistungsfähigkeit und ihrem Serviceumfang weltweit erfahren wird, davon ist Iskan überzeugt.

    Das Buch „Zukunftsbranche Logistik – Zwischen digitaler Industrialisierung und analoger Herausforderung“ von Stefan Iskan erschien im August 2021 im Frankfurter Campus-Verlag.

    Dr. Stefan Iskan ist Professor für Logistik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen. Nach beruflichen Stationen bei namhaften Unternehmen der Logistikbranche berät er außerdem Logistikdienstleister bei Transformationsprozessen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
    Prof. Dr. Stefan Iskan
    Professur für Logistik und Wirtschaftsinformatik, insbes. Automotive SCM und Digitalisierung Fachbereich Dienstleistungen & Consulting
    Tel. 0621/5203-382
    E-Mail: stefan.iskan@hwg-lu.de


    Originalpublikation:

    Stefan Iskan
    Zukunftsbranche Logistik
    Zwischen digitaler Industrialisierung und analoger Herausforderung
    256 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen, plus E‐Book inside
    49,95 Euro
    ISBN 978‐3‐593‐51371‐3


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Prof. Dr. Stefan Iskan mit seinem jüngst erschienenen Buch "Zukunftsbranche Logistik"


    Zum Download

    x

    Cover des Buchs "Zukunftsbranche Logistik" von Stefan Iskan


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).