idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
29.11.2021 11:19

Neu bei Apollon University Press: „Ethik in der Public Health“

Tine Klier textpr+
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH

    „Ethik in der Public Health – Analysieren, Bewerten, Entscheiden“ lautet der Titel einer Neuerscheinung aus dem hochschuleigenen Verlag APOLLON University Press. Der praxisorientierte Wegweiser eignet sich vor allem für Studierende und Berufseinsteiger.

    Im Kontext von Krankheit, Medizin und gesundheitlicher Versorgung stehen die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure der Gesundheitswirtschaft mitunter vor ethischen Herausforderungen. Dabei müssen Entscheidungen mit großer Tragweite getroffen werden, die unter Umständen das Wohl einer ganzen Gesellschaft betreffen. Um hier zu einer zufriedenstellenden Lösung zu kommen, sollten zunächst verschiedene Möglichkeiten und Maßnahmen entwickelt, abgewogen und hinterfragt werden.

    Ein aktuelles Beispiel ist etwa die Frage nach ethisch vertretbaren Maßnahmen zur Eindämmung einer Pandemie. Aber auch die Werbefreiheit der Tabakindustrie ist ein Thema, das zur Diskussion stehen könnte. Welche ethischen Prinzipien und Kriterien stehen zur Beurteilung des Sachverhalts zur Verfügung? Instrumente, um Lösungswege für derart gelagerte Fragestellungen zu analysieren und zu bewerten, bietet die Public-Health-Ethik.

    Im vorliegenden Studienbuch tragen die Autoren Hannes Kahrass und Marcel Mertz die entsprechenden Theorien und Ansätze zusammen. Sie liefern so das notwendige Werkzeug für angehende Praktikerinnen und Praktiker, um Public-Health-Maßnahmen selbst kompetent analysieren und bewerten zu können. Fallbeispiele und zahlreiche Übungen laden dazu ein, für kritische Problemstellungen und Herausforderungen ethisch vertretbare Entscheidungen zu finden.

    „Ethik in der Public Health – Analysieren, Bewerten, Entscheiden“ ist in Kürze im Buchhandel oder über den Verlag APOLLON University Press (www.apollon-hochschulverlag.de) erhältlich.

    „Ethik in der Public Health – Analysieren, Bewerten, Entscheiden“ – Hannes Kahrass, Marcel Mertz. 1. Auflage 2021, Bremen: APOLLON University Press, Paperback – 156 Seiten – 17,00 x 22,0 cm – 29,90 € – ISBN: 978-3-943001-69-3, in Kürze erhältlich

    Zu den Autoren

    Dr. Hannes Kahrass (geb. 1983) absolvierte nach seinem Abitur eine Ausbildung zum Physiotherapeu-ten an der Universitätsmedizin Göttingen. Im Anschluss studierte er Physiotherapie an der HAWK Hil-desheim (B. Sc.) und weiter Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover (M. Sc.). Seit 2011 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik, Geschichte und Philosophie der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Das Promotionsvorhaben wurde im Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

    Dr. Marcel Mertz (geb. 1979) studierte Philosophie und Soziologie an der Universität Basel und pro-movierte 2015 an der Universität Mannheim in Philosophie. Im Laufe seiner wissenschaftlichen Tätig-keit, die sich bereits seit dem Studium vorwiegend in der Medizinethik verorten lässt, hat er an mehre-ren Hochschulen als wissenschaftlicher Mitarbeiter gearbeitet: an den Universitäten Basel und Mann-heim, an der Uniklinik Köln bzw. dem Cologne Center for Ethics, Rights, Economics and Social Sci-ences of Health (ceres) der Universität zu Köln und insbesondere an der Medizinischen Hochschule Hannover. An Letzterer leitet er seit Mitte 2018 die Arbeitsgruppe „Forschungs-/Public-Health-Ethik & Methodologie“ am Institut für Ethik, Geschichte und Philosophie der Medizin.


    Weitere Informationen:

    http://www.apollon-hochschulverlag.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Neu bei Apollon University Press:"Ethik in der Public Health"


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).