idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
11.01.2022 13:35

PM HU: Benjamin Kiesewetter erhält ERC Starting Grant für philosophische Untersuchung zu Normativität

Frank Aischmann Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement
Humboldt-Universität zu Berlin

    1,5 Millionen Euro Fördermittel für das Projekt „The Structure of Normativity“ am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität

    Der promovierte Philosoph Benjamin Kiesewetter erhält einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) für sein Forschungsprojekt „The Structure of Normativity“ im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Horizon Europe. Seine Arbeitsgruppe am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin wird sich aus philosophischer Perspektive mit dem Begriff der Normativität beschäftigen.

    Menschliches Denken, Fühlen und Handeln ist durch normative Urteile geprägt. Kiesewetter möchte der Hypothese nachgehen, dass sich alle diese Urteile auf einen normativen Kernbegriff zurückführen lassen – den Begriff des Grundes, der für oder gegen eine bestimmte Handlung oder Überzeugung spricht. Dieser in der jüngeren Fachliteratur unter dem Namen „Reasons-First Approach“ bekannte Ansatz soll im Rahmen des Projekts zum ersten Mal systematisch und über die Grenzen verschiedener philosophischer Teildisziplinen hinweg untersucht werden. „Das Projekt wird Moralphilosophie, Erkenntnistheorie, Emotionstheorie und andere Bereiche der Philosophie zusammenbringen, um ein einheitliches Verständnis normativer Urteile zu erarbeiten – ein wichtiges Desiderat in der gegenwärtigen philosophischen Forschung“, erklärt Kiesewetter. Dabei sollen neue, Gründe-basierte Analysen normativer Phänomene entwickelt werden, etwa von Rechten und Pflichten, der Rechtfertigung von Überzeugungen oder der Angemessenheit von Emotionen.

    „Die Philosophische Fakultät und das Institut für Philosophie der Humboldt-Universität freuen sich sehr über die Bewilligung eines ERC Starting Grants für Benjamin Kiesewetter“, sagt Prof. Dr. Thomas Schmidt, Prodekan für Forschung der Philosophischen Fakultät. „Benjamin Kiesewetter wurde bei uns promoviert und sein ERC-Erfolg ist auch eine Bestätigung der am Institut für Philosophie betriebenen exzellenten Nachwuchsförderung“, ergänzt Prof. Dr. Tobias Rosefeldt, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Philosophie. „Dies gilt umso mehr, als sich das Institut bemüht, herausragenden Nachwuchswissenschaftler:innen Karriereperspektiven zu bieten, die ihnen frühzeitig eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten ermöglichen.“


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Benjamin Kiesewetter
    Institut für Philosophie
    Humboldt-Universität zu Berlin
    E-Mail: benjamin [dot] kiesewetter [at] hu-berlin [dot] de
    Telefon: +49 30 2093 70491


    Weitere Informationen:

    http://Zur Pressemitteilung des ERC: https://erc.europa.eu/news/erc-2021-starting-grants-results
    http://Zur Website von Benjamin Kiesewetter: https://benjaminkiesewetter.jimdo.com/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Philosophie / Ethik, Politik
    überregional
    Forschungsprojekte, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).