idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
12.01.2022 12:12

Onlineveranstaltung für Schulklassen: Rainer Wekwerth liest aus seinem Science-Fiction-Roman „Ghostwalker“

Regina Thelen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pädagogische Hochschule Karlsruhe

    Das Leseförderprojekt „boys & books“, das seit vergangenem Oktober an die Pädagogische Hochschule Karlsruhe (PHKA) angebunden ist, veranstaltet am Dienstag, 25. Januar, von 10.30 bis 12 Uhr eine Autorenlesung mit Rainer Wekwerth. Zielgruppe der kostenfreien Onlineveranstaltung sind die Jahrgangsstufen 7 bis 9.

    Hamburg im Jahr 2047: Jonas ist ganz auf sich alleine gestellt. Sein Vater ist tot, seine Mutter hat ihn verlassen. Deshalb arbeitet der Jugendliche als „Ghostwalker“. Er überbringt in virtuellen Welten wichtige Informationen von Kunde zu Kunde. Zusammen mit Blue hetzt er von Aufgabe zu Aufgabe. Ein spannungsgeladener, schnell und filmisch erzählter Science-Fiction-Roman, der auch weniglesende Schüler und Schülerinnen anspricht.

    Eine Onlinelesung mit Ghostwalker-Autor Rainer Wekwerth veranstaltet am Dienstag, 25. Januar, von 10.30 bis 12 Uhr das Leseförderprojekt „boys & books“, das seit vergangenem Oktober an die Pädagogische Hochschule Karlsruhe (PHKA) angebunden ist. Zielgruppe der für Teilnehmende kostenfreien Veranstaltung sind die Jahrgangsstufen 7 bis 9.

    Per Mail anmelden bis 18. Januar

    Lehrkräfte, die mit ihren Klassen teilnehmen möchten, oder andere an Thema Leseförderung Interessierte sollten sich bis Dienstag, 18. Januar, per Mail an kontakt@boysandbooks.de anmelden.

    Die Autorenlesung in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wird durch den Innovationsfonds „Mensch in Bewegung“ gefördert. Leiterin von „boys & books“ ist Prof. Dr. Ina Brendel-Kepser, Professorin für Neuere deutsche Literatur und Literaturdidaktik an der PHKA.

    Altersgerechte Buchempfehlungen finden

    „Mit Buchempfehlungen für Jungen, mit gendersensiblen Vermittlungskonzepten sowie Einblicken in Forschungsgrundlagen und aktuelle Trends der Leseförderung richtet sich boys & books an all diejenigen, die die Lesefreude von Heranwachsenden wirkungsvoll und nachhaltig fördern wollen“, erläutert die Literaturdidaktikerin.

    Zielgruppe des 2012 ins Leben gerufenen Projekts sind Literaturvermittlerinnen und -vermittler sowie Lesefördererinnen und -förderer in Schulen, Bibliotheken oder im Buchhandel und auch Eltern. Auf http://www.boysandbooks.de finden sie altersgerechte Buchempfehlungen, die speziell für Kinder und Jugendliche ausgewählt wurden, die wenig oder schlecht lesen oder die die Lust daran verloren haben. „Unser zentrales Anliegen ist es, alle die in der Leseförderung von Jungen aktiv sind, wirkungsvoll zu unterstützen und auch Leseförderung allgemein zu einem zentralen Thema aller Bildungseinrichtungen zu machen“, sagt Prof. Dr. Ina Brendel-Kepser.

    Über die Pädagogische Hochschule Karlsruhe

    Als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht forscht und lehrt die Pädagogische Hochschule Karlsruhe zu schulischen und außerschulischen Bildungsprozessen. Ihr unverwechselbares Profil prägen der Fokus auf MINT, mehrsprachliche Bildung und Heterogenität sowie eine aktive Lehr-Lern-Kultur. Das Studienangebot umfasst Lehramtsstudiengänge für Grundschule und Sekundarstufe I, Bachelor- und Masterstudiengänge für andere Bildungsfelder sowie professionelle Weiterbildungsangebote. Rund 180 in der Wissenschaft Tätige betreuen rund 3.600 Studierende. https://www.ph-karlsruhe.de

    Medienkontakt

    Pädagogische Hochschule Karlsruhe
    Regina Thelen
    Pressesprecherin
    Bismarckstraße 10
    76133 Karlsruhe
    T +49 721 925-4115
    regina.thelen@ph-karlsruhe.de
    https://www.ph-karlsruhe.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Ina Brendel-Kepser, Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, E-Mail: ina.brendel-kepser@ph-karlsruhe.de


    Anhang
    attachment icon Pressemappe boys & books

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur
    überregional
    Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Rainer Wekwerth.


    Zum Download

    x

    Einladungsplakat


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).