idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
12.01.2022 13:58

Einladung zur Veranstaltung Conmedia: "Wer ist Politik? Eine Generation meldet sich zu Wort!"

Kerstin Lauer Pressesprecherin
Hochschule der Medien Stuttgart

    Warum engagieren sich junge Frauen und Männer für Politik? Was treibt sie an? Mit welchen Hürden werden sie konfrontiert? Wer ist eigentlich „die Politik“? Bei dem interdisziplinären, journalistischen Projekt "CONMEDIA“ greifen über 20 Studierende der Hochschule der Medien (HdM) diese Fragen auf und begeben sich auf Motivsuche im Landtag Baden-Württemberg. Gäste können am 19. Januar 2022 ab 19.00 Uhr auf dem Youtube-Kanal des Landtags live dabei sein: https://www.youtube.com/user/BWLandtag

    Den Rahmen für das innovative Format bildet der Landtag Baden-Württemberg. Mit der Kabeltrommel auf dem Rücken und der Kamera in der Hand macht sich das Moderationsteam der CONMEDIA, Linda Fricke und Noah Vaca Weber vom Institut für Moderation der HdM, auf den Weg durch den Landtag. An verschiedenen symbolischen Orten begegnen sie jungen Menschen, die sich im Diskurs einbringen: Die Aktivistin Louisa etwa nutzt Instragram, Sven gibt Menschen mit Behinderung im öffentlichen Raum eine Stimme, Noreen macht im "Team Tomorrow“ Politik greifbarer.

    Auf dem Rundgang durch Plenum, Lobby oder Büros begegnen die CONMEDIA- Moderatoren auch den Menschen, die einordnen: die Präsidentin des Landtags, Muhterem Aras MdL, etwa oder der Hate-Speech-Experte Prof. Dr. Wolfgang Schweiger von der Universität Hohenheim. Mit dem Format will das studentische Team der jungen Generation eine Plattform geben. An Beispielen wird gezeigt, was sie motiviert, sich politisch zu engagieren, aber auch, wo es immer noch Hürden oder Widerstände gibt.

    Zur CONMEDIA

    Die CONMEDIA ("content in media") ist eine Eventreihe, die jedes Semester von Studierenden der HdM im Rahmen eines interdisziplinären, journalistischen Transferprojekts organisiert wird. Ziel der Veranstaltung ist die Aufbereitung und Präsentation eines gesellschaftspolitisch relevanten Themas, das zum Nachdenken anregen soll. Etwa 25 Studierende aus den Studiengängen Medienwirtschaft und Unternehmenskommunikation der HdM erarbeiten und planen dieses Semester die CONMEDIA. Sie findet zum vierten Mal virtuell statt und wird von den Professoren Stephan Ferdinand und Eckhard Wendling betreut. Die Kooperation mit dem Landtag Baden-Württemberg geht mit diesem Event bereits in die vierte Runde.

    Kontakt:
    Prof. Stephan Ferdinand: ferdinand@hdm-stuttgart.de
    Prof. Eckhard Wendling: wendling@hdm-stuttgart.de
    Sophia Tensing st090@hdm-stuttgart.de


    Weitere Informationen:

    https://www.youtube.com/user/BWLandtag - Livestream
    https://conmedia-hdm.de/ - CONMEDIA Webseite
    https://www.hdm-stuttgart.de - Hochschule der Medien
    https://www.moderationzukunft.de - Institut für Moderation


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik
    überregional
    Pressetermine, Studium und Lehre
    Deutsch


    Das Logo der Veranstaltung


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).