idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
25.01.2022 12:24

Humboldt-Rede zu Europa von Didier Reynders, Kommissar für Justiz und Rechtsstaatlichkeit

Hans-Christoph Keller Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement
Humboldt-Universität zu Berlin

    „Europe and the rule of law”

    Einladung zur Humboldt-Rede zu Europa am 27.01.2022 um 15 Uhr im Festsaal der Humboldt-Universität zu Berlin

    +++ Neue Startzeit: 15 Uhr +++

    Das Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin lädt herzlich ein zur Humboldt-Rede zu Europa von Herrn Didier Reynders, zum Thema:

    „Europe and the rule of law“

    Didier Reynders bekleidet seit 2019 das Amt des Kommissars für Justiz und Rechtsstaatlichkeit in der Kommission von der Leyen. Davor hatte er von 2014 bis 2019 das Amt des stellvertretenden Ministerpräsidenten des Königreichs Belgien inne. Als belgischer Politiker war er zuvor unter anderem als Außenminister, Verteidigungsminister und Finanzminister tätig. Herr Reynders hat Rechtswissenschaften an der Universität Lüttich studiert.

    Nach der Rede wird es für Pressevertreterinnen und Pressevertreter Gelegenheit geben, Herrn Didier Reynders Fragen zu stellen.

    Die Humboldt-Reden zu Europa sind für Staats- und Regierungschefs sowie hochrangige Akteure in der Judikative und Exekutive reserviert und sind Teil des Verbundprojekts „Wir sind Europa“, das vom Walter Hallstein-Institut, der Stiftung Zukunft Berlin und den Internationalen Journalisten-Programmen e.V. gestaltet und von der Stiftung Mercator gefördert wird. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf: https://wirsindeuropa.blog und https://www.rewi.hu-berlin.de/de/lf/oe/whi.

    Termin:

    Donnerstag, 27.01.2022, Uhrzeit: 15 Uhr
    Einlass: 17:00 Uhr, Zutritt über den Innenhof (hinterer Eingang)
    Humboldt-Universität zu Berlin, Festsaal (Haus 1), Luisenstraße 56, 10117 Berlin

    Presseanmeldung:

    Es sind Plätze für Vertreterinnen und Vertreter der Presse reserviert. Aus infektionsschutzrechtlichen Gründen ist die Platzzahl sehr begrenzt, daher können wir Ihnen keine Teilnahme in Präsenz garantieren. In einem solchen Fall verweisen wir Sie freundlich auf den Link zum Livestream:

    https://www.youtube.com/channel/UCvRq0gsQng4ZaaG-l4w68MA/live

    Die Veranstaltung findet unter „2-G“ (geimpft/genesen) für geboosterte Personen und unter „2-G+“ (geimpft/genesen und tagesaktueller Schnelltest oder PCR Test) für nicht geboosterte Personen statt.

    Bitte melden Sie sich an bei: Isa Klinger, isa.klinger@rewi.hu-berlin.de.

    Bitte halten Sie bei der Veranstaltung Ihren Presseausweis bereit.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Rede auf Englisch gehalten wird. Ihr Equipment wird eventuell einem kurzen Sicherheitscheck unterzogen.

    Kontakt:

    Hans-Christoph Keller, Humboldt-Universität zu Berlin, Pressesprecher, Tel.: 030 2093-12710, pr@hu-berlin.de


    Weitere Informationen:

    https://www.youtube.com/channel/UCvRq0gsQng4ZaaG-l4w68MA/live
    https://wirsindeuropa.blog
    https://www.rewi.hu-berlin.de/de/lf/oe/whi


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Politik, Recht
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).