idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
28.01.2022 09:28

Neues Auswahlverfahren im Fach Psychologie gestartet

Sabrina Schüle Pressestelle
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

    Neues Auswahlverfahren im Fach Psychologie gestartet

    Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: „Die Teilnahme am freiwilligen Eignungstest in Psychologie erhöht die Chancen auf einen der begehrten Studienplätze in Baden-Württemberg deutlich“

    Tests finden Ende Mai 2022 erstmalig statt – Anmeldung bis 14. Februar möglich

    Neues Auswahlverfahren im Fach Psychologie gestartet

    Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: „Die Teilnahme am freiwilligen Eignungstest in Psychologie erhöht die Chancen auf einen der begehrten Studienplätze in Baden-Württemberg deutlich“

    Tests finden Ende Mai 2022 erstmalig statt – Anmeldung bis 14. Februar möglich

    Die Zahl der Bewerbungen um einen Studienplatz im Fach Psychologie übersteigt Jahr um Jahr die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze um ein Vielfaches. Mit dem neuen „Studierendenauswahlverfahren Psychologie Baden-Württemberg“ (STAV-Psych BaWü) wurde nun – bundesweit einmalig – ein neues Auswahlverfahren für den Bachelorstudiengang Psychologie an den Universitäten Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm eingeführt.

    „Unser Ziel ist eine optimale individuelle Studienorientierung und Studienwahl an allen Hochschulen in Baden-Württemberg. Seit 2019 haben zahlreiche Hochschulen im Land ihre Angebote zur Studienorientierung bereits optimiert durch neue informative Formate, Selbsttests und fachspezifische Auswahlverfahren. Ein Leuchtturm ist hier der Test in Psychologie, der die Chancen auf einen der begehrten Studienplätze in Baden-Württemberg deutlich erhöht“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (28. Januar) in Stuttgart.
    Wer Psychologie studieren möchte, könne nun freiwillig an einem Eignungstest teilnehmen und entsprechend dem persönlichen Testergebnis wertvolle zusätzliche Punkte bei der Bewerbung einbringen, so die Ministerin weiter.

    Eignungstest im Mai – Anmeldung bis 14. Februar möglich
    Ende Mai 2022 findet der Eignungstest an mehreren Standorten in Baden-Württemberg erstmalig statt. Die Anmeldung ist noch bis spätestens zum 14. Februar über das elektronische Anmeldeportal möglich. Anhand von Informationen zu den Testinhalten und kostenlosen Trainingsmaterialien können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbstständig vorbereiten.

    Weitere Informationen

    Ob ein Psychologiestudium überhaupt zu ihren Interessen und Fähigkeiten passt, können Studieninteressierte auch ganz unabhängig vom Test schon im Vorfeld ihrer Studienbewerbung überprüfen, indem sie unverbindlich am Online-Self-Assessment für den Studiengang Bachelor-Psychologie teilnehmen (www.osa-psych.de). Dabei handelt es sich um einen gebührenfreien Online-Selbsttest, der für alle Schülerinnen und Schüler ebenfalls von den genannten Universitäten angeboten wird.

    Die Entwicklung des Selbsttests und des Auswahltests Psychologie wurden durch das Wissenschaftsministerium im Rahmen der Landesstrategie „Eignung und Auswahl“ gefördert. Ziel der Landesstrategie ist es, die Passung von Studierenden mit den Anforderungen und Inhalten der Studiengänge zu steigern. Für die Landesstrategie Eignung und Auswahl wurden seit 2019 Mittel im Umfang von 14,3 Millionen Euro bereitgestellt.

    Alle Informationen zum neuen Verfahren finden sich unter
    https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/stavp-info/
    oder auch über die Studieninformationsseiten für Baden-Württemberg unter
    https://www.studieren-in-bw.de/vor-dem-studium/studienorientierung/eignungstest-...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    Pädagogik / Bildung, Psychologie
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).