idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
02.05.2022 11:51

Technische Übergabe des neuen Campus Leverkusen an die TH Köln

Sybille Fuhrmann Referat für Kommunikation und Marketing, Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Hochschule Köln

    Nach mehrjähriger Bauzeit ist der Neubau des Campus Leverkusen der TH Köln in der Neuen Bahnstadt Opladen fertig gestellt worden. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW, Niederlassung Köln, konnte das Gebäude nun für die Vorbereitung der Inbetriebnahme an die TH Köln übergeben. Zum Wintersemester 2022/23 startet der Hochschulbetrieb.

    „Wir freuen uns sehr, dass mit der technischen Übergabe des Gebäudes nun die Planungs- und Bauphase abgeschlossen werden konnte“, so Dr. Ursula Löffler, Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung der TH Köln. „In den kommenden Monaten werden wir die Inbetriebnahme vorbereiten, sodass für die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften das neue akademische Studienjahr 2022/23 am Campusplatz 1 in der Neuen Bahnstadt Opladen beginnen kann“.

    Vor der Aufnahme des Studienbetriebs müssen sämtliche technischen Anlagen überprüft und einreguliert werden. Auch die Einrichtung der IT-Infrastruktur und die Ausstattung mit Medientechnik können nun, nach der technischen Übergabe des Gebäudes, beginnen. Parallel wird der Umzug der Laboreinrichtungen und Versuchsaufbauten in den Lehr- und Forschungslaboren dezidiert geplant. „Es ist uns sehr wichtig, dass die Studierenden und Wissenschaftler*innen keine Nachteile haben, deshalb gilt es genauestens zu planen, wann Versuche beendet oder unterbrochen werden könnten, um die Spezialeinrichtungen ab- und nach und nach in Opladen wieder aufzubauen.“

    Entwicklungsphase

    Der Aufbau der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln mit einem eigenen Standort in Leverkusen wurde im Rahmen des Fachhochschulausbauprogramms des Landes NRW 2009 beschlossen. Noch im selben Jahr wurde die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften gegründet. 2010 wurden die ersten dual Studierenden im Bachelorstudiengang Angewandte Chemie eingeschrieben.

    Realisiert wurde der Campus-Neubau für die Fakultät auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerks der Deutschen Bahn in Opladen nach einem Entwurf der Architekten Augustin und Frank (Berlin). Er stellt zugleich eine Landmarke in der Neuen Bahnstadt Opladen dar. „Hier ist, als zentraler Teil der Neuen Bahnstadt, ein zukunftsfähiger Campus entstanden, der nun modernste Flächen für Forschung, Lehre und Studium bietet“, erläutert Jens Urlichs, Leiter der Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW. „Wir sind froh, dass wir die technische Übergabe des Gebäudes nun zu einem Zeitpunkt vornehmen können, der es der TH Köln ermöglicht, das Wintersemester an der neuen Adresse zu starten.“

    Die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften ist seit ihrer Gründung interimsweise im CHEMPARK Leverkusen beheimatet. Sie bietet inzwischen zwei Chemie-orientierte Bachelor- und zwei Masterstudiengänge an und ist Studienadresse für rund 800 Studierende. Hinzu kommen 25 Promovierende, die im Rahmen von kooperativen Promotionen in der Fakultät forschen. „Mit dem Umzug in das eigene Gebäude wird die Fakultät weiter an Strahlkraft gewinnen“, unterstreichen Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln, und Dekan Prof. Dr. Matthias Hochgürtel. „Und sie wird neue Möglichkeiten haben, sich in der Stadt und Region, mit der Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft zu vernetzen.“ Feierlich eröffnet wird der Campus Leverkusen im Herbst.

    Hinweis für Medienvertreter*innen: Im Zuge der Eröffnung wird auch eine Führung durch das Gebäude angeboten werden. Wir bitten Sie, während der Inbetriebnahme von Anfragen zu Führungen abzusehen. Eine Einladung für die Eröffnungsfeier geht Ihrer Redaktion rechtzeitig zu.

    Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind rund 27.000 Studierende in etwa 100 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin.

    Kontakt für die Medien

    TH Köln
    Referat Kommunikation und Marketing
    Leitung
    Sybille Fuhrmann
    0221-8275-3051
    pressestelle@th-koeln.de

    Falls Sie keine weiteren Pressemitteilungen der TH Köln erhalten möchten, schreiben Sie bitte an pressestelle@th-koeln.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).