idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
13.05.2022 09:02

CEPIS DiversIT Charter: GI erreicht Goldstatus

Gesellschaft für Informatik e.V. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaft für Informatik e.V.

    Der europäische Dachverbands CEPIS (Council of European Professional Informatics Societies) hat die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) mit dem Goldstatus der „DiversIT - European Digital Women Diversity Charter“ ausgezeichnet. Die Charter wurde im November 2020 veröffentlicht und entstand auf Initiative der CEPIS-Expertengruppe „Women in ICT“.

    Athen/Berlin, 13.05.2022 – Ob in der Ausbildung, im Studium oder im Beruf: 2022 ist der Anteil von Frauen in der Informatik in Deutschland immer noch gering. Und auch im europäischen Vergleich liegt die Bundesrepublik gerade mal im Mittelfeld . Deswegen haben der Vorstand und das Präsidium der GI in den vergangenen Jahren verstärkte Maßnahmen ergriffen, um die Chancen-und Geschlechtergerechtigkeit in der Informatik und in der Fachgesellschaft zu erhöhen. Mit der GI-Fachgruppe „Frauen und Informatik“ besitzt die GI darüber hinaus seit 1986 ein engagiertes Netzwerk von Frauen, das sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Informatikerinnen in der IT einsetzt. Auf der Versammlung des Europäischen Dachverbandes CEPIS am 5. Mai 2022 wurde die GI nun für ihre Bemühungen mit dem Goldstatus der DiversIT Charter des pan-europäischen Informatikverbands CEPIS ausgezeichnet.

    Christine Regitz, GI-Präsidentin: „Die Auszeichnung der GI mit dem Goldstatus der CEPIS DiversIT Charter ist eine Ehrung unserer bisherigen Aktivitäten für Frauen in der Informatik, aber auch ein in die Zukunft gerichteter Auftrag. Die Informatik als Gestaltungsdisziplin der Zukunft braucht alle Geschlechter und wir werden uns als Fachgesellschaft weiterhin stark dafür einsetzen, Mädchen und Frauen den Einstieg zu erleichtern, sie zu fördern und sichtbar zu machen. Nur gemeinsam können wir die Potenziale der Digitalisierung voll ausschöpfen.“

    Gillian Arnold, Sprecherin der Expertengruppe und CEPIS-Vorstandsmitglied, überreichte die Auszeichnung mit großem Lob für das vielfältige Engagement. Als größte Informatikfachgesellschaft im deutschsprachigen Raum sei die GI eine wichtige Partnerin auf europäischer Ebene.

    Die DiversIT-Zertifizierung wird von „Women in ICT“ für jeweils drei Jahre vergeben und beurteilt gleichermaßen Aktivitäten und Initiativen zur Gleichstellung innerhalb der Organisation und öffentlichkeitswirksame Beiträge, um Frauen in der Informatik sichtbar zu machen und Mädchen und Frauen für die Disziplin zu begeistern. Die Charta richtet sich an Informatikgesellschaften aber auch an andere relevante Organisationen und Unternehmen. Im gleichen Zyklus wurden mit Accenture Slovakia und PeopleCert auch zwei IT-Unternehmen ausgezeichnet; die GI ist nach der isländischen und der türkischen die dritte Informatikgesellschaft mit DiversIT-Status.

    Über die Gesellschaft für Informatik e.V.
    Die Gesellschaft für Informatik eV (GI) ist die größte Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. Seit 1969 tritt sie die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik ein und setzt sich für eine gemeinwohlorientierte Digitalisierung ein. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI-Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi.de.
    Die GI hat sich Ethische Leitlinien gegeben, die ihren GI-Mitgliedern als Orientierung dienen: https://gi.de/ethische-leitlinien

    Pressekontakt:
    Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
    Geschäftsstelle Berlin im Spreepalais am Dom
    Anna-Louisa-Karsch-Str.2, 10178 Berlin

    Mail: presse@gi.de
    Web: www.gi.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Informationstechnik
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Goldtstatus der DiversIT Charter


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).