idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
13.05.2022 10:32

Daten und KI als digitale Treiber für mehr Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz

Harald Händel Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

    1,75 Mio. Euro vom BMEL „Think Tank Digitalisierung“ für das BVL

    Mit der Bewilligung von Mitteln aus dem Konjunktur- und Zukunftspaket „Künstliche Intelligenz (KI)“ durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) kann der „Think Tank Digitalisierung“ von sieben Einrichtungen des Bundes nun die Umsetzung seiner Konzepte finanzieren.
    Bis Ende 2025 wollen die sieben forschenden und beratenden Einrichtungen aus dem Geschäftsbereich des BMEL ihre Bestrebungen zum Aufbau und zur Stärkung der Kompetenzen im Bereich KI und Daten bündeln und neue Strukturen schaffen. Insgesamt werden damit drei übergeordnete Ziele verfolgt:
    1. KI- und Daten-Kompetenz aufbauen und vernetzen
    2. Ausbau und Betrieb KI-bezogener IT-Infrastrukturen
    3. Nutzbarmachung von Daten für KI-Technologien und von KI-Lösungen
    Das BVL wird die nun zur Verfügung gestellten 1,75 Mio. Euro nutzen, um zunächst die technischen und organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen. Dazu erklärte BVL-Präsident Friedel Cramer: „Wir haben das Potential der für diesen Zweck zur Verfügung stehenden Daten noch nicht ausgeschöpft. Daten sind der digitale Treibstoff auf dem Weg zum vorbeugenden Verbraucherschutz in Zeiten der künstlichen Intelligenz. Diese Chance wollen wir nun nutzen.“
    Hintergrund
    Das Vorhaben ist Teil eines Verbundes und wird als Verbundprojekt in Zusammenarbeit folgender Partner durchgeführt:
    • DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
    • Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
    • Johann Heinrich von Thünen Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
    • Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
    • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
    • Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit
    • Max Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel
    Weitere Informationen befinden sich unter www.thinktank-digitalisierung.de.


    Anhang
    attachment icon ANHANG ZUR PRESSEMITTEILUNG

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).