idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
16.05.2022 13:05

20 Jahre Nationale Geoparks in Deutschland

Dr. Christof Ellger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung

    Im Jahr 2022 feiern die Nationalen GeoParks in Deutschland ihr zwanzigjähriges Bestehen. 2002 beschloss der Bund-Länder-Ausschuss Bodenforschung (BLA-GEO) – das von der Wirtschaftsministerkonferenz eingesetzte Gremium für Belange der Geologie in Deutschland – ein Gütesiegel „Nationale GeoParks“ einzuführen. Ziel dabei war es, zusätzlich zu der kurz zuvor etablierten internationalen Zertifizierung von europäischen bzw. globalen Geoparks (seit 2015 „UNESCO Global Geoparks“) auch für Deutschland eine durch festgelegte Kriterien abgesicherte Ausweisung von Geoparks sicherzustellen. Als Zertifizierungseinrichtung wurde die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung eingesetzt.

    Geoparks sind Gebiete, in denen ein besonderes geologisches Erbe für Interessierte – BewohnerInnen wie BesucherInnen – erlebbar gemacht wird, Wissen über geologische Zusammenhänge vermittelt wird und die wirtschaftliche Entwicklung dieser oft peripher gelegenen Regionen gefördert wird. Im Jubiläumsjahr bestehen jetzt 18 Nationale GeoParks in Deutschland; sie bedecken rund 15 % der Fläche der Bundesrepublik. Weitere Geoparks bereiten ihre Anträge auf Anerkennung vor. Acht der 18 Nationalen GeoParks sind darüber hinaus von der UNESCO anerkannt als UNESCO Global Geopark.
    Geoparks bieten vor allem attraktive Freizeitprogramme: mit Tafeln versehene geologische Sehenswürdigkeiten im Gelände, vielfältige Aktivitäten (geführte Wanderungen, Workshops, Vorträge u.v.a.), Printpublikationen und Informationen per Internet. Sie fördern die Verbreitung geowissenschaftlichen Wissens in der Öffentlichkeit und kümmern sich um die Pflege und den Schutz der geologischen Anziehungspunkte, der sogenannten Geotope.
    Die zwanzigjährige Geschichte der Nationalen GeoParks wird am Freitag, 20. Mai 2022 um 13.30 Uhr in einer besonderen Stunde anlässlich der 25. Internationalen Jahrestagung Geotop in Bochum gewürdigt. Es sprechen: Dr. Lutz Möller, stellvertretender Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft deutscher Geoparks Dipl.-Geologin Sylvia Reyer-Rohde sowie ein Vertreter der Zertifizierungskommission Nationale GeoParks der GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung. Veranstaltungsort ist das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum (Auditorium, 1. Etage).
    Dazu sind VertreterInnen der Medien herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten, bitte per E-Mail an Christof.Ellger@geo-union.de.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Christof Ellger


    Anhang
    attachment icon Granitfelsen Burg Flossenbürg, Oberpfalz

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geowissenschaften, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Geoparks in Deutschland


    Zum Download

    x

    Steinbruch Zeche Nachtigall Witten/Ruhr


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).