idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
09.06.2022 10:11

DDG-Medienpreise 2022: Hochwertige Beiträge zum Thema „Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Diabetes“ gesucht

Christina Seddig Pressestelle
Deutsche Diabetes Gesellschaft

    In allen Lebensabschnitten fühlen sich Menschen mit chronischen Krankheiten wie Diabetes mellitus häufig sozial isoliert. Viele von ihnen empfinden ihre Erkrankung als Last – auch aufgrund von Stigmatisierung. Wie kann eine gute Inklusion in Schule und Kindergarten von Kindern mit Diabetes gelingen? Und welche Möglichkeiten gibt es, um einer Isolation von Menschen mit Diabetes in der Gesellschaft vorzubeugen? Wie kann eine gute Integration am Arbeitsplatz und im Privatleben klappen? Wie ist es in Zeiten der Coronapandemie um die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Diabetes bestellt?

    Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) greift dieses aktuelle Thema in ihrer diesjährigen Medienpreisausschreibung unter dem Motto „Inklusion und Teilhabe: Welche Wege bei Menschen mit Diabetes aus der möglichen Isolation führen“ auf. Journalistinnen und Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum können sich mit hochwertigen Berichten in drei neu geschaffenen Kategorien „Hören", „Sehen" und „Lesen" noch bis zum 31. Juli 2022 bewerben. Die Preise sind jeweils mit 2000 Euro dotiert.

    ***********************************************************

    „Wie sind Menschen mit Diabetes während der Coronapandemie der Isolation entgangen? Gibt es erfolgreiche Inklusionsprojekte in Schulen und KiTas, die zeigen, dass Kinder mit Diabetes ganz normal am Alltag teilnehmen können? Kennen Sie Arbeitgeber, die Beschäftigte mit chronischen Erkrankungen besonders unterstützen und ihre Geschichte erzählen möchten? Dann freuen wir uns auf Ihre Einreichungen“, sagt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Mediensprecher der DDG und Mitglied der Fachjury für den DDG Medienpreis.

    In der Kategorie „Hören" können, neben klassischen Hörfunkbeiträgen, auch Podcast-Beiträge eingereicht werden. Die Kategorie „Sehen" impliziert neben klassischen Fernsehbeiträgen auch andere Video-Formate, wie etwa YouTube-Videos. Unter die Kategorie „Lesen" fallen klassische Zeitungsartikel ebenso wie gedruckte Beiträge in Zeitschriften und Online-Artikel wie Blogs. In das Auswahlverfahren werden Medienveröffentlichungen einbezogen, die zwischen dem 1. August 2021 und dem 31. Juli 2022 im deutschsprachigen Raum publiziert wurden. Die Preisvergabe erfolgt auf der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft, die vom 24. bis zum 26.11.2022 in Wiesbaden stattfindet.

    Weitere Informationen:

    https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/pressebereich/medienpreis
    _________________________________________________________

    Über die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG):
    Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ist mit mehr als 9 200 Mitgliedern eine der großen medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland. Sie unterstützt Wissenschaft und Forschung, engagiert sich in Fort- und Weiterbildung, zertifiziert Behandlungseinrichtungen und entwickelt Leitlinien. Ziel ist eine wirksamere Prävention und Behandlung der Volkskrankheit Diabetes, von der mehr als acht Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Zu diesem Zweck unternimmt sie auch umfangreiche gesundheitspolitische Aktivitäten.
    _________________________________________________________

    Kontakt für Journalisten:
    Pressestelle DDG
    Friederike Gehlenborg
    Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
    Tel.: 0711 8931-295/-640, Fax: 0711 8931-167
    gehlenborg@medizinkommunikation.org

    ***********************************************************
    Falls Sie keine Informationen zur Tagung mehr wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an: gehlenborg@medizinkommunikation.org


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).