idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
09.06.2022 10:30

Neue DAAD-Außenstelle in Georgien

Michael Flacke Pressestelle
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

    Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) baut sein weltweites Netzwerk aus. Dazu wird heute in der georgischen Hauptstadt Tiflis eine neue DAAD-Außenstelle eröffnet. Das Büro ist für Armenien, Aserbaidschan sowie für Georgien zuständig.

    „Die heutige Einweihungsfeier der neuen Außenstelle ist ein guter Anlass, um gemeinsam in die Zukunft zu blicken und unser Bekenntnis zu gemeinsamen Werten in der Wissenschaft und darüber hinaus zu bekräftigen. Gerade in Zeiten eines Angriffskriegs in Europa wollen wir die Instrumente der Wissenschaftsdiplomatie nutzen, um multilaterale Beziehungen zu stärken und sie für künftige Generationen von Studierenden, Forschenden und Führungskräften aus dem Südkaukasus nachhaltig zu gestalten. Dafür ist Georgien ein idealer Standort, und wir freuen uns auf den Ausbau unserer Arbeit vor Ort und in der Region“, sagte DAAD-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee anlässlich der Eröffnung.

    „Die Gründung der DAAD-Außenstelle wird die akademische Zusammenarbeit in der Region und mit Deutschland stärken. Mehr Austausch in Wissenschaft, Bildung und Kultur kann einen Beitrag dazu leisten, die Konflikte im Südkaukasus zu überwinden. Das ist gerade vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine wichtig. Denn die Auswirkungen des Krieges sind auch im Südkaukasus deutlich zu spüren, nicht zuletzt durch die vielen Flüchtende aus Russland, der Ukraine und Belarus. Mit dem Ausbau des DAAD-Netzwerks stärken wir gemeinsam die Wissenschaftsdiplomatie und die internationale Zusammenarbeit“, so Katja Keul, Staatsministerin im Auswärtigen Amt.

    Die Bundesrepublik Deutschland pflegt im Südkaukasus mit Armenien, Aserbaidschan und Georgien seit 30 Jahren diplomatische Beziehungen, weitere Verbindungen reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert. Deutschland ist für die Länder ein wichtiges Partnerland, insbesondere in der akademischen Bildung und der wissenschaftlichen Entwicklung. Der DAAD ist daher ebenfalls seit rund 30 Jahren in der Region aktiv, um Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und allen drei Ländern zusammenzubringen. Für Studierende der Region zählt Deutschland zu den wichtigsten Zielregionen im Ausland.

    Standort Georgien

    Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist seit 1988 in Georgien und seit 2004 auch in Armenien und Aserbaidschan vertreten. Für die Information und Beratung von Studierenden und Forschenden aus den drei Länder ist nun die DAAD-Außenstelle mit Sitz in Tiflis (Tbilissi) zuständig. Das Team der DAAD-Außenstelle informiert und berät in georgischer, armenischer, aserbaidschanischer, deutscher und englischer Sprache.

    Weltweites DAAD-Netzwerk

    Der DAAD betreibt weltweit ein Netzwerk an Außenstellen, Informationszentren und sogenannten „Information Points“. Die derzeit 19 Außenstellen sind oftmals neben ihrem Sitzland für den akademischen Austausch mit weiteren Ländern einer Region zuständig. Insgesamt deckt der DAAD mit seinem Außennetzwerk rund 80 Länder auf allen Kontinenten ab.

    DAAD Netzwerkkonferenz

    Sie möchten sich mit Herrn Reul, Außenstellenleiter Tiflis, persönlich beraten?
    Registrieren Sie sich zur aktuellen DAAD Netzwerkkonferenz Digital: https://neko2022.converve.io/index.html,
    Start 13.06.-24.06.2022.
    "Hochschulmarkt Südkaukasus" am 20.06.2022, 11:00 - 13:00 Uhr.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Gebhard Reul
    Leiter DAAD-Außenstelle Tiflis
    DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst
    +995 322 920 926
    reul@daad.de


    Weitere Informationen:

    http://www.daad.de/de/infos-services-fuer-hochschulen/kompetenzzentrum/kooperati...
    http:/// Der neue Leitfaden "Wissenschaftskooperationen mit Ländern des Südkaukasus"
    http://www.daad-georgia.org/de Webseite der Außenstelle Tiflis


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Eingang der DAAD-Außenstelle Georgien


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).