idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
28.06.2022 15:45

Luisa Bulian erhält Studienpreis des Landesdenkmalamtes Berlin

Julia von der Heyden Stabsstelle Hochschulkommunikation
Fachhochschule Potsdam

    Die Studentin der Konservierung und Restaurierung hat sich in ihrer Masterthesis damit beschäftigt, wie man ORMOCER®-Glas für die Konservierung und Restaurierung von Glasuren auf Keramiken im Außenbereich einsetzen kann und ob dieses hinsichtlich seiner Langzeitbeständigkeit als Restaurierungsmaterial geeignet ist.

    Luisa Bulian arbeitete für Ihre Masterthesis im Fachbereich STADT | BAU | KULTUR mit Testreihen auf Prüfkörpern, welche in ihrer Materialität den historischen Baukeramiken eines Gebäudes in Leipzig von 1903 nachempfunden waren. Am 27. Juni wurde sie dafür mit dem Studienpreis des Landesdenkmalamtes Berlin ausgezeichnet.

    Die originalen historischen Glasuren sind bleihaltig und erscheinen blau, grün und braun. Das organisch-anorganische Hybridpolymer ORMOCER®-Glas, das eine Innovation des Fraunhofer Institutes für Silicatforschung in Würzburg ist, wurde in verschiedenen Rezepturen mit unterschiedlichen Pigmenten und Lösungsmittelkonzentrationen in variablen Auftragsvarianten auf den Prüfkörpern erprobt. Hierbei stand die farbliche Eingliederung des Materials im Sinne einer Retusche und die praktische Anwendbarkeit im Fokus. Die mit ORMOCER®-Glas behandelten Prüfkörper wurden nach einer Trocknungsphase teilweise einer künstlichen Bewitterung ausgesetzt, um die Langzeitbeständigkeit des Materials zu überprüfen. Alle Prüfkörper der Testreihen wurden mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden untersucht und fotografisch dokumentiert. Anhand der Ergebnisse der Untersuchungen innerhalb der Testreihen erfolgte die Auswertung hinsichtlich einer Evaluation der Eignung des Materials ORMOCER®-Glas als Konservierungs- und Restaurierungsmaterial für glasierte Keramiken im Außenbereich.

    Luisa Bulian kommt zu dem Fazit, dass das Material aufgrund seiner guten Eigenschaften in der Konservierung und Restaurierung eingesetzt werden kann, da es sehr gute optische und physikalische Eigenschaften besitzt, gut praktisch anwendbar und beständig ist. ORMOCER®-Glas benötigt aufgrund seiner besonderen chemischen Zusammensetzung eine vergleichsweise lange Trocknungszeit zum Aushärten der Filme. Es müssen daher weitere Untersuchungen zu dem Material erfolgen, welche im Rahmen der Masterthesis zeitlich und organisatorisch nicht durchzuführen waren. Die Ergebnisse der Arbeit geben wichtige allgemeingültige Informationen zum Einsatz des Glases als Konservierungs- und Restaurierungsmaterial und bilden eine gute Basis für weitere Forschungen.

    Studienpreis des Landedenkmalamtes Berlin

    Seit 2021 vergibt das Landesdenkmalamt Berlin einen Studienpreis. Der Studienpreis würdigt und fördert die Beschäftigung an Universitäten und Hochschulen mit der Berliner Denkmallandschaft. Er wird jährlich für bis zu drei herausragende Bachelor- und Masterarbeiten verliehen, die sich auf die Berliner Denkmallandschaft beziehen und für die Berliner Denkmalpflege relevante Themen behandeln. Jeder Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Am 27. Juni wird der Studienpreis verliehen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Jan Raue
    Dekan des Fachbereich STADT | BAU | KULTUR
    Tel.: 0331 580-4200
    E-Mail: dekan-fb2@fh-potsdam.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie, Kunst / Design, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Luisa Bulian bei der Arbeit


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).