idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
02.07.2022 21:19

Zwei Preise für Filme von HFF-Alumni*ae zum Abschluss des Filmfest München 2022

Jette Beyer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Fernsehen und Film München

    NICHT GANZ KOSCHER – EINE GÖTTLICHE KOMÖDIE von den HFF-Alumni Stefan Sarazin (Buch, Regie, Produktion) und Holger Jungnickel (Kamera) gewann den ONE-FUTURE-PREIS / Der Publikumspreis des Kinderfilmfest München ging an DER RÄUBER HOTZENPLOTZ von den Alumni*ae Michael Krummenacher (Regie), Uli Putz und Jakob Claussen (Produktion) / Mit der heutigen Award Ceremony ging das 39. Filmfest München zu Ende

    Bei der heutigen Award Ceremony zum Abschluss des 39. Filmfest München gingen zwei Preise an Filme von Alumni*ae der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München:
    DER RÄUBER HOTZENPLOTZ, der das Kinderfilmfest München eröffnet hatte, konnte die jungen Zuschauer*innen so begeistern, dass er mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Regie führte HFF-Alumnus Michael Krummenacher, produziert wurde der Kinderfilm von Alumna*us Uli Putz und Jakob Claussen (Claussen Putz Film).

    Der ONE-FUTURE-PREIS, verliehen von der Interfilm-Akademie, ging an NICHT GANZ KOSCHER – EINE GÖTTLICHE KOMÖDIE; Drehbuch, Regie, Produktion: HFF-Alumnus Stefan Sarazin zusammen mit Peter Keller und Fritjof Hohagen, die Bildgestaltung lag bei HFF-Absolvent Holger Jungnickel. Der internationalen Interfilm-Jury 2022 unter Vorsitz von Filmpfarrer Eckart Bruchner (Deutschland) gehören an: Galina Antoschewskaja (Russland), Bhagu T. Chellaney (Indien), Ileana Cosmovici (Italien), Natalia Putintseva (Russland), Christine Weissbarth (Österreich).
    NICHT GANZ KOSCHER gewann am vergangenen Mittwoch auch den von der Tellux-Gruppe vergebenen Fritz-Gerlich-Preis.

    Bereits gestern Abend wurde der Förderpreis Neues Deutsches Kino vergeben – in der Kategorie Beste*r Nachwuchsschauspieler*in ging er an Lena Schmidtke für ihre Hauptrolle im HFF-Abschlussfilm WUT AUF KUBA von Naira Cavero Orihuel (Buch, Regie) und Karl Kürten (Kamera).


    Weitere Informationen:

    http://www.hff-muc.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).