idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
06.07.2022 16:45

Theologie und Wirtschaft: Neue Bachelor-Kombination an der Uni Bonn

Svenja Ronge Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Ab dem Wintersemester 2022/23 können Studierende die Fächer Katholische Theologie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn im Bachelor of Arts kombinieren. Der Studiengang kann in den Varianten Zwei-Fach-Bachelor sowie Kernfach Theologie mit Begleitfach Wirtschaftswissenschaften absolviert werden. Das Ziel: den ökonomischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit interdisziplinär zu begegnen. Die Bewerbungsfrist für den ersten Jahrgang läuft aktuell bis 15. Juli.

    Die Katholisch-Theologische Fakultät und der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gehen mit diesem Kooperationsmodell neue Wege und verstehen das gemeinsame Studienangebot als Beitrag zum spezifischen Profil der Exzellenzuniversität Bonn.

    Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang vermittelt die fachlichen Grundlagen von Katholischer Theologie, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre – darüber hinaus befähigt er die Studierenden dazu, das Gelernte aufeinander zu beziehen und auf die Analyse und Bewertung grundlegender ökonomischer wie gesellschaftlicher Herausforderungen anzuwenden.

    Ökonomische Zusammenhänge und Kriterien ethischen Handelns

    Dabei schaffen die wirtschaftswissenschaftlichen Module die Voraussetzung für ein fundiertes Verständnis ökonomischer Zusammenhänge in ihren betriebs- und volkswirtschaftlichen Dimensionen. Die Theologie fragt nach den zugrundliegenden Annahmen unseres Menschen- und Weltbildes, nach gesellschaftlichen Zielvorstellungen und Kriterien ethischen Handelns angesichts der globalen Krisen unserer Zeit.

    Der Studiengang vermittelt wirtschaftswissenschaftliche und theologische Reflexions- und Handlungskompetenzen. Er eröffnet den Zugang zu einem breiten Spektrum von Master-Studiengängen sowie Berufsfeldern in Wirtschaft und Politik, Profit- und Non-Profit-Organisationen, kirchennahen und kirchlichen Einrichtungen.

    Detailinformationen zum Studienverlauf finden sich auf den Homepages und Social-Media-Kanälen sowie bei den Studienberatungen beider Fächer:

    https://www.econ.uni-bonn.de
    https://www.ktf.uni-bonn.de
    @econ.unibonn
    @theologiestudieren.bonn

    studienmanagement.wiwi@uni-bonn.de
    studienberatung.ktf@uni-bonn.de


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dekan Prof. Dr. Jürgen von Hagen
    Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
    Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
    Tel.: +49 / 228 / 73-7930
    E-Mail: dekan@rsf.uni-bonn.de

    Dekan Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister
    Katholisch-Theologische Fakultät
    Tel.: +49 / 228 / 73-7343
    E-Mail: sautermeister@uni-bonn.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    Gesellschaft, Religion, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).