idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
19.07.2022 16:06

Chemieinformatiker Prof. Dr. Christoph Steinbeck wird erster Vizepräsident für Digitalisierung der Universität Jena

Axel Burchardt Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Aufgrund der gestiegenen Bedeutung der Digitalisierung und dem Bedarf nach strategischer Steuerung, die sich auch auf Forschung und Lehre erstreckt, hat der Senat der Friedrich-Schiller-Universität Jen auf Vorschlag des Präsidiums beschlossen, ein Vizepräsidium für Digitalisierung einzurichten. Prof. Dr. Christoph Steinbeck wird das Amt übernehmen.

    „Die weitere Digitalisierung der Universität und die damit eng verknüpfte Bereitstellung von IT-Infrastruktur und die Gewährleistung von IT-Sicherheit sind wichtige und stetig wachsende Handlungsfelder der Universität Jena mit weitreichenden Auswirkungen auf Forschung, Lehre und Verwaltung“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Rosenthal. „Wir wollen die Handlungsfelder Digitalisierung, IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit künftig noch enger aufeinander abstimmen und strategisch weiterentwickeln. Aufgrund der gestiegenen Bedeutung der Digitalisierung und dem Bedarf nach strategischer Steuerung, die sich auch auf Forschung und Lehre erstreckt, hat der Senat der Universität auf Vorschlag des Präsidiums nach intensiver Prüfung beschlossen, ein Vizepräsidium für Digitalisierung einzurichten.“

    Die Einrichtung des neuen Vizepräsidiums hatte der Senat der Jenaer Universität bereits in seiner vergangenen Sitzung beschlossen. Heute hat der Senat zugestimmt, Prof. Dr. Christoph Steinbeck zum Vizepräsidenten für Digitalisierung zu bestellen. Steinbeck ist Professor für Analytische Chemie, Chemieinformatik und Chemometrie und daher Experte im Umgang mit digitalen Daten und Strukturen. „Ich habe in den letzten beiden Jahrzehnten das Privileg genossen, internationale wissenschaftliche e-Infrastrukturprojekte aus der Taufe zu heben und zu leiten. Zurzeit bin ich Sprecher der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur in der Chemie (NFDI4Chem). Das Bedürfnis, Digitalisierung auch an der eigenen Universität mit weiterzuentwickeln, hat mir dann die Entscheidung leicht gemacht, das Angebot des Präsidiums anzunehmen“, erläutert Steinbeck seine Beweggründe, das Amt zu übernehmen.

    Digitalisierungsstrategie weiterentwickeln

    Dem neuen Vizepräsidenten werden das Universitätsrechenzentrum sowie die Stabsstelle Digitale Universität zugeordnet. Er soll den Vorsitz des universitären CIO-Gremiums übernehmen sowie bei den digitalen Großprojekten der Universität entscheidend mitwirken. Und nicht zuletzt wird er die Digitalisierungsstrategie weiterentwickeln. „Ich möchte helfen, zusammen mit dem neu aufgestellten CIO-Gremium die vielfältigen Digitalisierungsprozesse besser zu koordinieren, Synergien zu identifizieren und zu nutzen. Das geht in einer freiheitlich denkenden Institution wie einer Universität nicht dirigistisch, sondern nur durch viel Kommunikation und Inklusion aller Parteien“, beschreibt der zukünftige Vizepräsident seine Aufgaben und seine Arbeitsweise.

    Das Präsidium der Friedrich-Schiller-Universität Jena besteht aus Präsidialamt, Kanzleramt, Vizepräsidium für Studium und Lehre, Vizepräsidium für Forschung, Vizepräsidium für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung sowie nun dem Vizepräsidium für Digitalisierung.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Christoph Steinbeck
    Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Jena
    Lessingstraße 8
    07743 Jena
    Tel.: 03641 / 948780
    E-Mail: christoph.steinbeck@uni-jena.de


    Bilder

    Prof. Dr. Christoph Steinbeck wird neuer Vizepräsident für Digitalisierung der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
    Prof. Dr. Christoph Steinbeck wird neuer Vizepräsident für Digitalisierung der Friedrich-Schiller-Un ...
    Foto: Anne Günther/Uni Jena


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


     

    Prof. Dr. Christoph Steinbeck wird neuer Vizepräsident für Digitalisierung der Friedrich-Schiller-Universität Jena.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).