idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
21.09.2022 11:46

Hamburg im Zeichen der Urologie: 74. DGU-Kongress startet heute im CCH

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Prof. Dr. med. Margit Fisch ist eine feste medizinische Größe in Hamburg: Die erste Lehrstuhlinhaberin im Fach Urologie und Direktorin der Klinik und Poliklinik für Urologie im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) behandelt seit 2000 urologische Patientinnen und Patienten in der Hansestadt.

    In ihrer Funktion als amtierende Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) leitet die renommierte Urologin den weltweit drittgrößten Urologie-Kongress, der heute seine Türen im Congress Center Hamburg (CCH) öffnet. Auf der 74. DGU-Jahrestagung werden bis zum 24. September 2022 rund 6000 nationale und internationale Fachbesucherinnen und -besucher vor Ort erwartet.

    Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft Gestalten“ diskutieren Urologinnen und Urologen auf der wichtigsten Wissenschafts- und Fortbildungs-Plattform der Urologie im deutschsprachigen Raum Aktuelles aus allen Bereichen des Fachgebiets. Dazu gehören Volkskrankheiten wie Harnsteine, Harninkontinenz, die gutartige Prostatavergrößerung und außerdem die Tumoren der Prostata, Harnblase, Nieren, Hoden und des Penis, die rund ein Viertel aller Krebserkrankungen in Deutschland ausmachen. Die individualisierte Medizin, vor allem in der Uro-Onkologie, bildet einen Schwerpunkt des wissenschaftlichen Programms.


    Wichtige Termine

    Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich auf den wissenschaftlichen Veranstaltungen des Kongresses willkommen und zur Pressekonferenz am Donnerstag, 22. September 2022, 16:30 – 17:30 Uhr, CCH, Saal X11-12 eingeladen. Eine Aufzeichnung der Pressekonferenz wird im Pressebereich des Urologenportals und auf der Kongress-Website unter „Presse“ hinterlegt.

    Interessierte aus Hamburg und dem Umland können das Patientenforum anlässlich des Urologie-Kongresses am Samstag, 24. September 2022 im CCH, Saal X 1-6, 12:00 – 13:30 Uhr kostenfrei und ohne Voranmeldung besuchen. Auf dem Programm stehen Experten-Vorträge für die ganze Familie: Nächtliches Einnässen beim Kind, Harnwegsinfekte und Inkontinenz der Frau sowie die Prostatakrebsfrüherkennung.

    Traditionell veranstaltet die DGU unter dem Dach ihrer Jahrestagung einen Pflegekongress für die urologischen Pflege- und Assistenzberufe. Wie vor der Pandemie will die DGU erneut mit einem Schülerinnen- und Schülertag sowie einem Studierendentag die nächsten Generationen für die Urologie begeistern.

    Wie üblich würdigt die Fachgesellschaft verdiente Vertreter ihrer Disziplin und vergibt eine Reihe wissenschaftlicher Preise. Der Medienpreis Urologie 2022 wird im Rahmen der Pressekonferenz bereits zum neunten Mal in Folge verliehen.

    Auf der begleitenden Industrieausstellung sind im CCH nationale und internationale Unternehmen aus der Pharmaindustrie und der Medizintechnik vertreten.

    Auf den Social-Media-Kanälen ist die DGU bei Twitter (@dgurologie und @dgukongress) und Instagram (dgurologen) sowie auf LinkedIn aktiv: Bitte nutzen Sie den Hashtag #dgu22

    Weitere Informationen:
    DGU-Pressestelle
    Bettina-Cathrin Wahlers
    Sabine Martina Glimm
    Tel.: 040 - 79140560
    Mobil: 0170 - 4827287
    E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de


    Weitere Informationen:

    https://interplan.eventsair.com/dgu22/press/Site/Register (Akkreditierung)


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).