idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
21.09.2022 14:08

Solar Decathlon – Ehrung des erfolgreichen Teams MIMO

Simone Fischer Informations- und Pressestelle
Hochschule Düsseldorf

    Im Juli 2022 hat das Team MIMO der HSD beim Solar Decathlon Europe 21/22 den vierten Platz gemacht! Mit dem ersten Platz in den Bereichen Kommunikation & Bildung, einer Silbermedaille in Realisierbarkeit & Sozial-ökonomischer Kontext sowie starken Ergebnissen in den Bereichen Gebäudetechnik & Bauphysik, Urbane Mobilität und Architektur wurden insgesamt 775 Punkte erreicht. MIMO steht für „Minimal Impact – Maximum Output“ – was bedeutet, dass nur das getan werden soll, was dem Ort einen Mehrwert bietet und maximalen Nutzen bei minimalem Eingriff schafft.

    Im Jahr 2019 hat sich das interdisziplinäre Team unter der Leitung des Instituts für lebenswerte und umweltgerechte Stadtentwicklung (In-LUST) um die Teilnahme beim studentischen Wettbewerb „Solar Decathlon Europe 2021“ beworben. Die Anstrengungen waren erfolgreich: Das HSD-Team wurde als eine von 18 internationalen Gruppen ausgewählt, um ihre Ideen, Visionen, Konzepte und Produkte in die Lösung einer architektonischen Planungsaufgabe zur innerstädtischen Nachverdichtung und zur Umsetzung eines dazugehörigen 1:1-Gebäudeausschnitts in Wuppertal einzubringen, das Konzepte für eine nachhaltige, energieeffiziente und sozialverträgliche Architektur in die Praxis umsetzen soll.
    Neben architektonischen, prozessualen und technischen Herausforderungen waren die Teams gefordert, die Menschen im Quartier und darüber hinaus zu informieren, zu begeistern und sie in die Lage zu versetzen, mit eigenen Mitteln Teil einer urbanen Energiewende zu sein. Gleichzeitig wurde ein Empowerment-Konzept entwickelt und erforscht, um auch Lösungen für die nicht-technischen Aspekte der urbanen Energiewende zu liefern.

    Um die Gruppe, ihren Erfolg und ihr Engagement entsprechend zu würdigen, lud das Präsidium am 21. September zu einem Empfang an der HSD ein. Die Präsidentin, Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, verlieh gemeinsam mit dem Gesamtprojektleiter, Prof. Dr. Eike Musall, allen Beteiligten des Teams MIMO sowie den am Projekt beteiligten Firmen (Berger GmbH & Co. KG, petershaus GmbH & Co. KG, Georg Gnoth Installation und Heizungsbau, Elektro- und Datentechnik Service GmbH) Urkunden für ihren Einsatz sowie eigens in der HSD-eigenen Prototypen-Werkstatt angefertigte Medaillen. „Was Sie in diesem Projekt gelernt und erfahren haben ist mehr wert als jede Hörsaalveranstaltung. Auch wenn die Credits vielleicht in Relation zum Aufwand wenige sind, die Sie damit für den Studienabschluss erworben haben, so sind die Credits, die Sie für Erfolg im Beruf, in der Teamarbeit und für Resilienz in Ihrem Leben erworben haben, viel mehr wert“, so die Präsidentin in ihrer Laudatio. Die ebenfalls anwesende Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks 1, Annette Klinke, ergänzte: „Gerade in Zeiten des Klimawandels ist die Frage, wie wir in der und für die Zukunft bauen wollen, von enormer Bedeutung. Daher macht dieses Ergebnis besonders stolz“.


    Weitere Informationen:

    http://www.hs-duesseldorf.de
    https://mimo-hsd.de/de/


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Bauwesen / Architektur, Energie, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).