idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
28.09.2022 12:34

Nach der Coronapandemie: Digitalisierung in Schule, Unterricht und Lehrkräftebildung

Petra Giegerich Kommunikation und Presse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Das Zentrum für Lehrerbildung der JGU veranstaltet mit den anderen rheinland-pfälzischen Universitäten eine einwöchige Tagung zu den Herausforderungen der Digitalisierung

    Die Coronapandemie hatte die Hochschulen und Schulen vor große Herausforderungen gestellt: Präsenzveranstaltungen mussten gestrichen und stattdessen Angebote für die Studierenden und für Schülerinnen und Schüler im Internet bereitgestellt werden. Eine vom Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz geförderte Tagung wird sich nun im Oktober mit einem Rückblick und einer ersten Bilanzierung dieser Herausforderungen in der Lehrkräftebildung befassen: „Digitalisierung in der Lehrer:innenbildung – Corona als Katalysator?!“ nimmt die Digitalisierung in Schule und Unterricht beziehungsweise die Kompetenzen angehender Lehrkräfte in den Blick. Die einwöchige Veranstaltung vom 10. bis zum 14. Oktober 2022 wird vom Zentrum für Lehrerbildung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) organisiert und gemeinsam mit allen rheinland-pfälzischen Universitäten durchgeführt. Es werden rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

    Die Eröffnung in Mainz erfolgt am Montag, 10. Oktober in hybrider Form mit Grußworten von Wissenschaftsminister Clemens Hoch und Prof. Dr. Stephan Jolie, Vizepräsident für Studium und Lehre der JGU. Anschließend umfasst das Programm während der gesamten Woche rund 60 Beiträge zur Digitalisierung der Lehrkräftebildung aus verschiedenen bildungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Perspektiven. Jeder Tag wird dabei durch eine andere Universität moderiert. Am Freitag, 14. Oktober wird dann an der TU Kaiserslautern wieder in hybrider Form gemeinsam Bilanz gezogen.

    Die Tagung will die Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung während der COVID-19-Pandemie und danach für die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer in Rheinland-Pfalz in den Mittelpunkt rücken, Ergebnisse präsentieren sowie einen regen Austausch über bedeutsame Forschungsperspektiven und Lehrkonzepte zu digitalen Kompetenzen von Studierenden, Referendarinnen und Referendaren sowie Lehrkräften in Gang setzen. Der Wissenschaftsjournalist Armin Himmelrath wird Teile der Tagung als Moderator begleiten.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Die Presse ist an allen Tagen herzlich eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Michael Bigos.

    Kontakt:
    Dr. Michael Bigos
    Zentrum für Lehrerbildung
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    55099 Mainz
    Tel: +49 6131 39-25175
    E-Mail: bigos@zfl.uni-mainz.de
    https://www.zfl.uni-mainz.de/michael-bigos/

    Weiterführende Links:
    https://www.zfl.uni-mainz.de/ - Zentrum für Lehrerbildung
    https://dilebi2022.uni-mainz.de/ - Tagung „Digitalisierung in der Lehrer:innenbildung – Corona als Katalysator?!"
    https://dilebi2022.uni-mainz.de/tagungsprogramm/ - Tagungsprogramm


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    Informationstechnik, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).