idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
25.11.2022 14:02

Workshop: Ökonomische Konstellationen in Verlagsarchiven, 29. 11. bis 1.12.2022 im Deutschen Literaturarchiv Marbach

Alexa Hennemann Kommunikation
Deutsches Literaturarchiv Marbach

    Der dritte Workshop in der Reihe ›Globale Verlagsgeschichte‹ lenkt neue Perspektiven auf Verlagsarchive und fragt nach den Spuren der vielfältigem ökonomischer Prozesse im Verlagswesen. Zum Auftakt spricht Philip Ajouri (Mainz).

    Bücher sind Waren und Verlage sind Unternehmen. Verlagsarchive tragen die Spuren vielfältiger ökonomischer Prozesse. Die Ökonomie schlägt sich in Bilanzen, Rechnungen, Kalkulationen, Rabatten und Verwertungsketten nieder, sie taucht in Verlags- und Lizenzverträgen sowie in Honoraren, aber auch in Geschenken auf. Wie rechnet ein Verlag? Welche Risiken geht er ein, welche Nachhaltigkeitsstrategien kennt er, wie trifft er Publikationsentscheidungen? Und wie kommt der Charakter des Buchs als Ideenträger in diesen ökonomischen Konstellationen zur Geltung? Mit diesen Fragen sollen neue Perspektiven auf Verlagsarchive geworfen werden. Der Workshop ist der dritte in der Reihe ›Globale Verlagsgeschichte‹.

    Zum Auftakt des Workshops spricht Philip Ajouri (Mainz). Außerdem kommen zu Wort: Christoph Bläsi (Mainz), Christine Haug (München), Burkhard Pedell (Stuttgart), Ute Schneider (Mainz), Michele Troy (Hartford, Connecticut) und Anke Vogel (Mainz).

    Der Workshop findet vom 29. November bis zum 1. Dezember im Tagungsraum 2/3 (Archivgebäude) statt. Anmeldung unter forschung@dla-marbach.de.

    In Verbindung mit der Abteilung Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und mit freundlicher Unterstützung der Forschungsförderung dieser Universität.


    Weitere Informationen:

    http://www.dla-marbach.de/forschung/tagungen/


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).