idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
29.11.2022 12:23

Mond-Gravitation

Sabine Maas Presse und Kommunikation
Deutsche Sporthochschule Köln

    Der Einfluss auf die Gehirnaktivität – im aktuellen IMPULSE

    Heute erreichte uns die Meldung, dass – rund zwei Wochen nach dem Start der Mondmission „Artemis 1“ – die unbemannte Weltraumkapsel „Orion“ ihre weiteste Entfernung von der Erde erreicht hat. Mit dem Artemis-Programm sollen zum ersten Mal seit 1972 wieder Menschen auf den Mond gebracht werden. Um die Sicherheit der Astronaut*innen während bevorstehender Mondmissionen gewährleisten zu können, untersuchen Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule Köln die Auswirkungen von partieller Schwerkraft auf den menschlichen Körper.

    Seit vielen Jahren erforschen Sporthochschul-Wissenschaftler*innen die Auswirkungen von Schwerelosigkeit und Hypergravitation auf den menschlichen Körper. Derzeit wird unter dem Projekttitel „Shades of Gravity“ der Einfluss von Schwerelosigkeit sowie der Mond- und Marsgravitation auf die Gehirnaktivität und die kognitive Leistungsfähigkeit untersucht. Aktuelle Pläne nationaler und internationaler Raumfahrtbehörden, sich in den kommenden Jahren auf die Erforschung von Mond und Mars zu konzentrieren, nahmen die Wissenschaftler*innen zum Anlass, die Forschung im Bereich der partiellen Gravitation zu intensivieren. Mehr dazu lesen Sie in unserem aktuellen Wissenschaftsmagazin.

    Alle Themen in der aktuellen IMPULSE-Ausgabe:

    Sporttherapie zu Corona-Zeiten:
    Yoga und Tanzen als Online-Angebote für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche

    Schwere Leichtigkeit
    Die Leistungsfähigkeit von Berufstänzer*innen

    Doping-Analytik
    Positiver Dopgingbefund durch den Verzehr von Eiern?!

    Shades of Gravity
    Der Einfluss von Schwerelosigkeit sowie Mond- und Marsgravitation auf die Gehirnaktivität und kognitive Leistungsfähigkeit

    Therapeutisches Reiten
    Die Messbarkeit von Therapiefortschritten - Entwicklung einer App

    Interessiert?
    Gerne lassen wir Medienvertreter*innen ein Exemplar unserer aktuellen Ausgabe zukommen. Schreiben Sie eine E-Mail mit Ihrer Adresse an presse@dshs-koeln.de oder blättern Sie online in der neuen Ausgabe unter www.dshs-koeln.de/impulse


    Weitere Informationen:

    http://www.dshs-koeln.de/impulse


    Bilder

    Cover IMPULSE 2/2022
    Cover IMPULSE 2/2022
    Roman Novitzky
    Roman Novitzky


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Medizin, Musik / Theater, Sportwissenschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


     

    Cover IMPULSE 2/2022


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).