idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
23.01.2023 10:43

Fachtag über traumabelastete Schüler*innen mit Fluchterfahrung

Denise Haberger Pressestelle
Bergische Universität Wuppertal

    Aktuell besuchen mehr als 200.000 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine deutsche Schulen. Sie waren Krieg und Flucht ausgesetzt und zeigen ein erhöhtes Traumatisierungsrisiko, das eine besonders sensible und fachkompetente pädagogischen Zuwendung und Unterstützung erfordert. Wie diese aussehen kann und wie traumabelastete Schüler*innen gefördert werden können, untersuchen Wuppertaler Forscher*innen seit einem Jahr im Projekt „TRAILS“. Nun richten sie am 13. Februar einen pädagogischen Fachtag zum Thema aus.

    Die Tagung „Trauma – Flucht – Inklusion. Traumasensitiver Umgang mit schutzsuchenden Jugendlichen in der Sekundarstufe 1 in inklusiven Schulen“ hat das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse zur schulischen Integration traumabelasteter Schüler*innen mit Fluchterfahrung zu vermitteln und mit den Akteur*innen in der Praxis in den Austausch zu kommen. Gleichzeitig soll es aber auch darum gehen, durch die Rückmeldungen aus der Praxis Bedarfe für zukünftige Forschung zu dem Thema zu ermitteln. Zielgruppe sind insbesondere pädagogische Fachkräfte (vor allem in der Schule), die mit geflüchteten Schüler*innen arbeiten.

    Eröffnet wird die Veranstaltung durch eine literarische Lesung von zwei Studierenden der Bergischen Universität (Abdulrahman Alasaad und Wael Kayyali), die 2015 aus Syrien nach Deutschland flüchteten und ihre Erfahrung durch literarisches Schreiben verarbeiten, sowie ein Grußwort von Unirektorin Prof. Dr. Birgitta Wolff. Den Hauptvortrag hält Prof. Dr. Maja Schachner (Universität Halle-Wittenberg) zum Thema „To belong or not to belong – Perspektiven im Umgang mit kultureller Diversität in der Schule“. In sechs Workshops zu verschiedenen Themen werden zudem wissenschaftliche Erkenntnisse diskutiert und Bedarfe für zukünftige Forschung ermittelt.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Friedrich Linderkamp
    School of Education
    Telefon 0202/439-3162
    E-Mail linderkamp@uni-wuppertal.de

    Prof. Dr. Gino Casale
    School of Education
    Telefon 0202/439-1271
    E-Mail gcasale@uni-wuppertal.de


    Weitere Informationen:

    http://www.trailsprojekt.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Wissenschaftler
    Pädagogik / Bildung
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).