idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
23.01.2023 14:07

Doku-Filmpremiere in der Popakademie zum Namibia Music Camp

Lea Geißler Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Popakademie Baden-Württemberg GmbH

    Die Popakademie Baden-Württemberg präsentiert die Ergebnisse der Music Camps, die im Rahmen der Kooperation mit dem College of the Arts (COTA), der Universität Namibia (UNAM), dem Goethe-Institut Namibia und der Filmakademie Baden-Württemberg in Windhoek stattgefunden haben. Am Dienstag, den 24. Januar 2023, findet in der Popakademie um 17:30 Uhr eine öffentliche Premiere des dabei entstandenen Doku-Films mit anschließender Talkrunde zum Namibia Music Camp statt.

    Am Dienstag, den 24. Januar 2023, findet um 17:30 Uhr eine öffentliche Vorführung des im Rahmen der Namibia Music Camps entstandenen Doku-Films in der Popakademie Baden-Württemberg statt. Der Film dokumentiert die Arbeit der Teilnehmer:innen während des Camps und gibt einen Einblick in die Musikszene Namibias. Im Anschluss an die Vorführung findet eine Talkrunde mit Prof. Udo Dahmen und weiteren Teilnehmenden des Coaching Teams statt.

    Das erste Namibia Music Camp fand vom 14. bis 19. März 2022 statt und das zweite vom 28. November bis 3. Dezember 2022. Während der Camps arbeiteten die Teilnehmer:innen in verschiedenen Bands und einem großen Songwriting-Team zusammen, um eigene Songs zu schreiben, zu proben und aufzunehmen. Jede Gruppe wurde von Dozierenden der Popakademie, COTA und UNAM sowie erfahrenen namibischen Musiker:innen gecoacht und betreut. Es gab tägliche gemeinsame Bodypercussion-Sessions, Musikbusiness-Workshops und Talks mit namibischen Künstler:innen, wie z.B. Lioness und Jackson Wahengo.

    Die Ergebnisse der Woche wurden zunächst bei einem kleinen Konzert für geladene Gäste im Goethe-Institut Namibia präsentiert. Das öffentliche Abschlusskonzert fand einen Tag später im Nationaltheater von Namibia statt, bei dem das gesamte Programm erneut vor ca. 350 Gästen aufgeführt wurde. Der Fernsehsender NBC berichtete über das Konzert.

    Es ist geplant, das Music Camp in Zukunft erneut durchzuführen und damit den Austausch zwischen namibischen und deutschen Musiker:innen weiter zu fördern.

    „Wir möchten uns bei unseren Kooperationspartner:innen, dem College of the Arts, der
    Universität Namibia, dem Goethe-Institut Namibia und der Filmakademie Baden-
    Württemberg für die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie der Namibia-Initiative des
    Landes Baden-Württemberg für die Unterstützung bedanken. Das Music Camp war ein
    unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten und wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere
    Projekte in Namibia durchzuführen.“, so Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und
    Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg.

    Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
    Baden-Württemberg.


    Bilder

    Namibia Music Camp
    Namibia Music Camp
    Disorganized Chaos Photography
    Popakademie Baden-Württemberg


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, jedermann
    Musik / Theater, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Kooperationen, Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Namibia Music Camp


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).