idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
24.01.2023 15:30

HfWU tritt Studienfeld „Nachhaltige Mobilität“ bei

Gerhard Schmücker Hochschulkommunikation
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

    - Hochschule Teil einer länderübergreifenden Kooperation von sieben Hochschulen -

    GEISLINGEN(hfwu). Vor zwei Jahren haben vier Hochschulen eine länderübergreifende Vereinbarung zur Gründung des Studienfeldes „Nachhaltige Mobilität“ unterzeichnet. Der Kooperation hat sich nun auch die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) angeschlossen.

    Nachhaltige Mobilität gilt als eines der wichtigsten wissenschaftlichen Themenfelder der Zukunft. Im Rahmen des Studienfeldes sollen künftige Akademikerinnen und Akademiker neben einem Grundverständnis der Theorie auch ein gutes praktisches Grundwissen erhalten. Im Juni 2020 hatten die Hochschulen Karlsruhe, Erfurt, Rhein-Main und der Ostfalia eine länderübergreifende Vereinbarung zur Gründung des Studienfeldes unterzeichnet. Dem Studienfeld sind nun drei weitere Hochschule beigetreten. Neben der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) die Hochschule Coburg und die Frankfurt University of Applied Sciences. Die Erweiterung der Kooperation sei umso wichtiger angesichts des dramatischen Fachkräftemangels, der die Energie- und Verkehrswende bedroht und damit wichtige Zukunftsprojekte gefährdet, so die Kooperationspartner. Die HfWU bietet an ihrem Standort in Geislingen (Steige) den Masterstudiengang Sustainable Mobilities an.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Sven Kesselring


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).