Kongreß "Spanien und Europa"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
08.12.1998 21:30

Kongreß "Spanien und Europa"

Dr./M.A. Rudolf F. Dietze Referat II/2 - Media Relations & Communications
Universität Regensburg

    Internationaler Kongreß der Romanisten
    im Thon-Dittmer-Palais (Haidplatz 8) in Regensburg
    (9. bis 12. Dezember)

    Im Thon-Dittmer-Palais findet derzeit ein internationaler Kongreß über "Spanien und Europa" statt, der von Prof. Dr. Jochen Mecke, Lehrstuhl für Romanische Philologie (Literaturwissenschaft) an der Universität Regensburg, geleitet wird. Zu dem Kongress mit dem Thema "Diskurse von 1898: Spanien und Europa" sind renommierte Wissenschaftler aus Europa (insbesondere aus Spanien und Deutschland, daneben auch aus Frankreich, Großbritannien und Italien) und aus den USA in Regensburg zusammenkommen. Die Tagung ist interdisziplinär ausgerichtet: Wissenschaftler aus den Bereichen Literatur, Kunst und Musik, Medien und Kommunikation treffen bei diesem Forum zusammen.

    Dass Spanien im Mittelpunkt dieser Tagung steht, hat mehrere Gründe. Anlass für den Kongress ist zunächst, dass sich die Identitätskrise, die Spanien mit dem Verlust der letzten überseeischen Kolonie im Jahre 1898 erschütterte, zum 100. Mal jährt. Dieses Ereignis hat politisch wie kulturell zu einer epochalen Wende im Spanien des frühen 20 Jhs. geführt. Zum anderen stehen wir unmittelbar vor den nächsten großen Schritten der europäischen Einigung, und die Integration in Europa, die "Europäisierung" Spaniens mit den damit verbundenen Problemen und Ängsten eines Identitätsverlustes beherrschten bereits die Debatte der "Generation 1898".

    Darüber hinaus steht mit Spanien ein Land im Zentrum des Kongresses, das in den letzten Jahren gerade in Deutschland immer mehr v. a. junge Menschen fasziniert. Davon zeugen nicht zuletzt die ständig steigenden Zahlen der Spanischstudierenden an der Universität und das Interesse für spanische Landeskunde, das sich in den Seminarthemen der letzten Semester niedergeschlagen hat.

    Die viertägige Tagung im Regensburger Thon-Dittmer-Palais weist zudem auf Veranstaltungen voraus, die die Stadt Regensburg im nächsten Jahr im Rahmen einer "spanischen Woche" plant.

    Die Tagung wird unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth, der spanischen Botschaft und dem Instituto Cervantes in München.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Jochen Mecke
    Lehrstuhl für Romanische Philologie (Literaturwissenschaft)
    Tel. (0941) 943 3371, Sekretariat: 943 3372
    privat: 0941 / 789 455

    Umfangreiches Informationsmaterial findet sich im Internet unter:

    http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/ Romanistik/mecke/convoc_dt.html

    Die Tagung beginnt am 9. 12. um 16.00 Uhr.
    Die Tagungssprache ist Spanisch.

    Dr. Rudolf F. Dietze, M.A.
    Pressereferent


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/ Romanistik/mecke/convoc_dt.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kunst / Design, Musik / Theater, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay