idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.07.2004 22:34

Verdienstkreuz am Bande für Augsburger Hochschulrätin Ulrike Leutheusser

Klaus P. Prem Presse - Öffentlichkeitsarbeit - Information
Universität Augsburg

    Am 19. Juli 2004 bekam Ulrike Leutheusser - Programmbereichsleiterin "Wissenschaft - Bildung - Geschichte" und Koordinatorin der Gruppe "Kultur - Familie - Bildung" beim Bayerischen Fernsehen sowie u. a. Hochschulrätin der Universität Augsburg - im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei von Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber das ihr von Bundespräsident a. D. Johannes Rau verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Nach der ihr erst jüngst vom Verwaltungsrat und vom Kuratorium des Deutschen Museums in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um die Förderung des Deutschen Museums verliehenen Oskar-von-Miller-Medaille in Gold ist dies in kürzester Zeit die zweite hohe Auszeichnung der herausragenden Leistungen Leutheussers, die folgendermaßen erläutert wurden:

    "Ulrike Leutheusser hat sich durch ihre hervorragende journalistische Kompetenz große Verdienste um das Wohl der Allgemeinheit erworben.

    Seit 1991 gehört sie dem Bayerischen Rundfunk in hervorgehobenen Positionen an. Der Programmbereich Wissenschaft und Bildung/Fernsehen wurde neu organisiert und beinhaltet die Redaktionen Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Technik, Medizin, Sprachen, Erziehung und Ausbildung sowie Hochschulen und Weiterbildung.

    Neben diesen Aufgaben hat sie auch die redaktionelle Leitung der erfolgreichen wissenschaftlichen Fernsehmagazine 'Forscher, Fakten, Visionen', 'MaxQ - Lust auf Wissen', 'ARD Globus - Forschung und Technik', 'Frauensache' und Sendereihen wie 'Spurensuche in Bayern' selbst übernommen. Die von ihr verantworteten Programme fördern das Ansehen des Bayerischen Rundfunks in der gesamten Bundesrepublik. Sie setzt Qualitätsmaßstäbe, die es ermöglichen, komplizierte wissenschaftliche Sachverhalte einem breiten Publikum verständlich näher zu bringen.

    Neben ihrer herausragenden journalistischen Kompetenz thematisiert sie Frauenthemen in den Medien und Frauenforschung an den Universitäten sowie die Entwicklung im Bereich der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien.

    Ihre persönlichen Kontakte im Wissenschafts- und Bildungsbereich ermöglichen im Bayerischen Fernsehen und im Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks BR-alpha Gesprächssendungen mit bedeutenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Technik sowie mit hochkarätigen Experten der modernen Wissensgesellschaft.

    Die Programmgruppe 'Kultur - Familie - Bildung' besteht aus den beiden Programmbereichen 'Kultur und Familie' sowie 'Wissenschaft - Bildung - Geschichte'. zu diesem Programmbereich wiederum gehören die Redaktionen 'Geisteswissenschaften und Sprachen', 'Naturwissenschaften und Technik', 'Medizin', 'Erziehung und Ausbildung', 'Hochschulen und Weiterbildung', 'Geschichte, Kurzgeschichte, Zeitgeschichte' sowie 'Besondere Aufgaben'.

    Als Sendereihen, für die Ulrike Leutheusser selbst die redaktionelle Leitung übernommen hat, seien noch die Sendungen 'Hitler und die Frauen' erwähnt sowie das ab 2003 neue Wissenschaftsmagazin 'Faszination Wissen', welches das bisherige Magazin 'Forscher, Fakten Visionen' abgelöst hat.

    Neben diesen anspruchsvollen beruflichen Aufgaben engagiert sich Frau Leutheusser bei vielen Veranstaltungen, wissenschaftlichen Gesprächsrunden und Kongressen mit Vorträgen und als Moderatorin. Sie ist Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Beiräten und Gremien, wo sie aufgrund ihrer reichen Erfahrung immer wieder hilfreiche Anregungen gibt. Zusätzlich ist sie Gründungsmitglied des 'Freundes- und Förderkreises Deutsches Museum' und ebenso lange Gründungsmitglied des 'Initiativkreises Informationstechnik' an der Fachhochschule München. Sie ist im Kuratorium der Universität Augsburg und im Beirat der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) vertreten und für den Bayerischen Rundfunk als Aufsichtsratsmitglied der TR-Verlagsunion bestellt, zudem ist sie auch Mitglied des Hochschulrats der Universität Augsburg."


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Aus den Händen des Bayerischen Ministerpräsidenten nahm Hochschulrätin Ulrike Leutheusser am 19. Juli das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Empfang. Foto: Gabriele Meyer-Brühl


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay