idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.09.2004 09:49

Probanden für eine Studie zum Thema Elektrosensibilität gesucht

Gabi Conrad Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF)

    Forscher der Fraunhofer Gesellschaft Karlsruhe wollen mit einer wissenschaftlichen Untersuchung der Frage nachgehen, ob es für Menschen möglich ist, elektromagnetische Felder wahrzunehmen. Dafür werden Personen gesucht, die sich als "elektrosensitiv" oder "elektrosensibel" gegenüber elektromagnetischen Feldern des D-Netz-Mobilfunks (GSM, 900 MHz) einstufen.
    Die Studie wird von der Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF) gefördert.

    Mit der Untersuchung soll unter kontrollierten Bedingungen erforscht werden, ob die Probanden schwache elektromagnetische Felder wahrnehmen können. Dazu werden die Testpersonen einem GSM-Feld über mehrere Phasen zu je 10 Minuten, die sich nach einem Zufallsprinzip mit Phasen ohne Feldexposition abwechseln, ausgesetzt. Während des Tests werden sie befragt, ob sie die jeweiligen Feldphasen erkennen. Die Feldstärke während der Expositionsphasen bleibt weit unter den gesetzlichen Grenzwerten (ca. 5%).

    Den Teilnehmern der Studie wird die Gelegenheit gegeben, ihre Selbsteinschätzung bezüglich der bei dieser Studie eingesetzten elektromagnetischen Felder persönlich zu testen.
    Die gesamte Testreihe wird an einem Tag am Fraunhofer Institut in Karlsruhe absolviert, die Reisekosten werden erstattet.
    Interessenten können unter der Telefonnummer (0228) 72622-52 weitere Informationen erhalten und Unterlagen anfordern. Ausführliche Hinweise über die Versuchsdurchführung stehen auch auf der Webseite der FGF zur Verfügung.

    HINTERGRUNDINFORMATION

    Über das Fraunhofer Institut
    Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Deutschland und die größte in Europa. Als Vertragsforschungsinstitut erarbeitet das Fraunhofer IITB (früher: Fraunhofer-Institut für Informationsverarbeitung in Technik und Biologie) anwendungsorientierte Lösungen.
    Mehr Informationen unter: http://www.iitb.fhg.de/

    Über die Forschungsgemeinschaft Funk
    Die Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF) vergibt Forschungsaufträge an wissenschaftliche Einrichtungen und informiert die Öffentlichkeit zum Thema Elektromagnetische Verträglichkeit mit der Umwelt.
    Seit ihrem Bestehen hat die FGF mehr als 10 Millionen Euro für über 80 Forschungsprojekte und Studien aufgebracht, wovon mehr als 6 Mio. Euro an Hochschulen zur Durchführung biologischer Experimente verwandt wurden.
    Mitglieder der FGF sind Netzbetreiber, Hochschulen, Behörden und Firmen der Mobilfunkbranche.
    Mehr Informationen unter: http://www.fgf.de/fgf/index.html


    Weitere Informationen:

    http://www.fgf.de/mehr.php?id=99


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin, Psychologie
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).